Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Gestern

18 Kommentare

Früh machte ich schnell noch ein Foto. Damit wir uns, wenn wir am nächsten Tag mit Gummistiefeln zum Kindergarten stapfen würden, noch daran erinnern könnten, wie wir einst drei Wochen lang in einem Winterwunderland gelebt und den gleichen Weg mit dem Schlitten zurückgelegt hatten.

Abends ging der grosse Herr Maus mit seiner Pfadfindergruppe samt Eltern und Geschwistern schlittschuhlaufen. Es nieselte schon leicht, und ich sagte noch, wie froh ich sei, dass ich dank des grossen Herrn Maus jetzt den Winter wirklich bis zur letzten Minute nutzen würde, als ich – das ist mir seit Jahren nicht passiert – in hohem Bogen aufs Eis flog, mit der Schulter zuerst. Der Tag endete also mit einem Besuch in der Notaufnahme, wo mir schliesslich – ich sage ja schon immer, dass wir hier wie auf dem Dorf leben – der Vater eines Kindergartenkollegen die Schulter wieder einrenkte.

Als ich heute gegen Mittag meinen Schmerzmittelrausch ausgeschlafen hatte, wehte draussen ein frühlingshaftes Lüftchen, es regnete in Strömen, und vor dem Haus rumorte der Schneepflug und schob Matsch beiseite.

Timing kann ich immerhin.

18 Kommentare zu “Gestern

  1. *aua*
    Gute Besserung!!!

    Britta

  2. Genau, gute Besserung!
    Hattest Du Eislaufen damals eigentlich als Schulsport?

  3. Voi ei, schnelle Besserung!
    (Ich komme gerade vom Schlittschuhlaufen. Im Regen…)

  4. au au au, gute Besserung. Regenmatschwetter – oh ja, davon haben wir seit Wochen was….Aber immerhin gucken die Narzissen und Krokanten (Familienidiom) schon eine Handbreit grün aus der Erde und der Frosteinbruch letzte Woche hielt grade mal 3 Tage. Soviel zum Winter am Rhein. eva

  5. Oh nein, nein, nein! Sitze seit letzter Woche mit gebrochenem Knöchel daheim, ich war Schlittenfahren ☺ Ich wünsche Dir eine schnelle Genesung!

  6. Oh, du hast aber Pech gehabt in dieser Saison. :( Gute Besserung!

  7. uff! Gute Besserung!
    Du nimmst aber auch einiges mit die letzten Monate? Hattest du nicht erst die Krücken an den Nageln gehängt?

  8. Oh nein! Ich hoffe es geht bald wieder besser!

  9. Es gibt im Eiskunstlauf eine Falltechnik, die man lernen kann, dann passiert so etwas gar nicht.

    Für alle finnischen Mitleser:
    Google hat in Deutschland nichts zur Falltechnik im Eiskunstlauf. Ich hatte da auf ein Video gehofft. Könnt ihr da mal recherchieren.

  10. Oh, so ein Mist! Ich wünsche gute Besserung! Stell dir mal vor, das wäre am Anfang der drei Wochen passiert.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    • Ja, eben! Der Zeitpunkt war echt noch Glück im Unglück!

      (Obwohl ich jetzt noch nicht weiss, ob ich in Lappland wenigstens ein bisschen Langlauf machen kann oder ob das auch ausfällt…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s