Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

10 Kommentare zu “.

  1. Hallo,

    solche Wahlergebnisse werden wir in den nächsten Jahren noch öfter haben orakeln der Gatte und ich des Öfteren.
    Solange die regierenden Parteien die Sorgen und Ängste ihrer Wählerinnen und Wähler nicht ernst nehmen, haben Projekte wie Pegida und Co. freie Bahn.

    Natürlich will niemand, dass im Mittelmeer Menschen verrecken – aber das heißt noch lange nicht, dass man sie plötzlich neben sich wohnen haben möchte. Es ist doch klar, dass es da jede Menge Berührungsängste gibt. Dass man sich Sorgen macht, wie sich Überpopulation in Ballungsräumen wohl auswirkt, zumal wenn nicht genug Geld bereitsteht, um die Flüchtlinge möglichst schnell in Arbeit und Gesellschaft zu integrieren.
    Reicht ja nicht, dass man sie einfach aufbewahrt!

    Dass diese kurzfristig gedachte Einwanderungspolitik gefundenes Fressen für Rechtspopulisten ist, liegt meiner Meinung nach auf der Hand.

    Wenn man wie ich eben dieser Politik sehr kritisch gegenübersteht, aber auf keinen Fall (!!!) rechts wählen will und zudem die Einzige in der Familie mit deutschem Pass ist, hat man ein großartiges Dilemma, kann ich dir sagen.

    Schwer genervt von unseren Politikern wie ich auch jüngst schon anklingen ließ

    grüßt

    Britta

  2. Ich hatte gerade ein richtiges deja-vu, denn vor ziemlich genau einem Monat schrieb ich ähnlich ernüchtert über unser Wahlergebnis. *seufz*

    Aber wie du schon schreibst: Koffer packen ist auch keine Lösung :(

    LG!

    http://fragmentage.blogspot.de/2015/03/tief-durchatmen-weitermachen.html

    • Man muss ja auch das Positive sehen: immerhin wurden diesmal zwei Direktkandidaten „mit Migrationshintergrund“ (und zwar solche, die tatsächlich nicht schon in Finnland geboren wurden) ins Parlament gewählt. Und die Grünen haben das beste Wahlergebnis aller Zeiten erzielt.

      Und natürlich nicht Kofferpacken. Bei der nächsten Wahl will ich auch eine Stimme haben!

      • Guter Plan. Obwohl ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Niederlage fast noch mehr weh tut, wenn man seine eigene Wahlstimme vergeblich eingesetzt hat. Man ist dann irgendwie noch mehr emotional involviert… :-/

        LG!

  3. Den einzigen Trost, den man sich schönrednerisch denken kann (so als Notmaßnahme): dass vielleicht die PS-Leute in der Regierung (wenn’s denn so kommt) viel schneller und nachhaltiger entzaubert werden, als wenn sie in der Opposition immer alles besser wissen können. Aber um welchen Preis!?! Ich versteh echt nicht, was die Leute so denken. Laune nicht vermiesen lassen!

    • Ja, genau so habe ich mich bei der letzten Wahl schon getröstet. Aber eben – um welchen Preis?!

      Andererseits – falls einer der Wähler gedacht haben sollte, wir treten jetzt wieder aus der EU aus und führen die Mark wieder ein und exordinieren alle Pfarrerinnen… da wird er sich wohl auch grob geirrt haben. ;-)

  4. Ich beobachte das Wahlergebnis auch mit Sorge und Verwunderung. Auch europaweit und in Deutschland. Es sind doch alles nur Menschen, egal wo ich geboren bin oder wohin ich gehen möchte. Das is ja die Freiheit die wir genießen und anderen auch zugestehen müssen. Kriminelle, Schmarotzer und wovor man Angst haben könnte/müsste, gibt es genauso wie Normalos in jeder Haarfarbe, Hautfarbe, Kamottenstil und sonst wie ausgeschmückt.
    Übrigens sind ja die deutschen Einwanderer am allerliebsten in Finnland gesehen. Wie das zu bewerten ist, überlasse ich nun auch jeden selbst ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s