Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Tivoli

8 Kommentare

Am Sonntag waren wir auf dem Rummel.

„Wir bringen Rummelplatzfreuden dahin, wo es keine Vergnügungsparks gibt!“, stand im Werbeprospekt.

Ich hab’s ja nicht so mit Vergnügungsparks. Die sind mir zu anstrengend. Und das Vergnügen der Kinder hält sich auch sehr in Grenzen, wenn jegliches Fahrgeschäft, das sie lockt, für ihre Körpergrösse noch verboten ist, sie an denen, mit denen sie mitfahren dürfen, ewig anstehen müssen und Mama und Papa dauernd darauf drängen, dass alle das Gleiche tun, damit keiner im Gedränge verlorengeht.

Ich hab’s demzufolge auch nicht so mit Rummel. Ich war auch bestimmt schon zwanzig Jahre auf keinem mehr. Aber als der grosse Herr Maus sah, wie das Riesenrad aufgebaut wurde, wollte er unbedingt damit fahren. Und seit das Fräulein Maus “Spuk unterm Riesenrad“ gesehen hatte, wollte sie unbedingt einmal Geisterbahn fahren.

Das sollten sie dürfen, alle beide.

Vielleicht lag es an den acht Grad und dem beissenden Wind, vielleicht daran, dass wir die letzten drei Stunden, bevor er wieder abgebaut wurde, dort waren – aber ich war noch nie auf einem so angenehm leeren Rummel. Und ich war noch nie auf einem so durch und durch sympathischen Rummel.

Wir kauften eine Zehnerkarte zu 30 Euro. Dann überraschte uns das Angebot an Fahrgeschäften, gerade auch für Kinder, und wir kauften noch eine. Sind ja in unserer Familie auch nur vier Fahrten pro Person. (Ich habe meine Fahrten allerdings alle abgetreten.)

Das Fräulein Maus fuhr Kettenkarussell. Der grosse Herr Maus fuhr Kettenkarussell. Der kleine Herr Maus und das Fräulein Maus fuhren gemeinsam Flugzeugkarussell. Das Fräulein Maus, der grosse Herr Maus und der Ähämann fuhren Geisterbahn. Der kleine Herr Maus fuhr Auto. Am Schaukelschiff winkte der Kartenabreisser den Ähämann mit hinein – ohne Karte. Und ob der kleine Herr Maus nicht auch mit einsteigen wolle? „Nein, will niss!“ Der kleine Herr Maus ritt auf einem Holzpferd – der Kartenabreisser band ihn fürsorglich fest und sagte mir, ich könne ruhig mitfahren. (Aber der kleine Herr Maus ist ja „Schon gross!“) Der grosse Herr Maus und der Ähämann fuhren Riesenrad. Der kleine Herr Maus fuhr Kinderkettenkarussell. Dann kauften wir Zuckerwatte. Der Wind riss des Fräulein Maus‘ Zuckerwatte vom Spiess und trieb sie davon. Grosses Drama! „Komm mal her!“ rief die Zuckerwatteverkäuferin mit dem österreichischen Vater von ihrem Stand auf Deutsch zu uns herüber. „Ist dir deine Zuckerwatte runtergefallen?“ Das Fräulein Maus nickte schniefend. „Ich mach‘ dir eine neue!“ Das Fräulein Maus und der Ähämann fuhren so ein Drehdingens, bei dem mir schon beim Hinsehen ganz schlecht wurde. Wie im Vergnügungspark gab es auch auf dem Rummel Mindestgrössen für manche Fahrgeschäfte – allerdings durften Kinder in Begleitung ihrer Eltern auch dann mitfahren, wenn sie noch kleiner waren. Das Fräulein Maus strahlte. Der kleine Herr Maus winkte uns bei jeder Kinderkarussellrunde, wenn er an uns vorbeikam, hoheitsvoll zu. Und selten habe ich ihn so glücklich lächeln sehen. Er suchte sich selbst aus, womit er fahren wollte, und liess sich bereitwillig von fremden Männern hineinheben, anschnallen und hinterher wieder herausheben. Während er mit dem Karussell mit den Holzautos fuhr, unterhielt ich mich mit dem slowakischen Kartenabreisser über seinen Heimatort, über seine Arbeit, über den langen finnischen Winter und wie das ist, eine Freundin zu haben, die in Rovaniemi wohnt, wo der Winter noch länger ist. Dann durfte mit den drei letzten Karten jeder noch ein allerletztes Mal fahren. Während die beiden Herren Maus noch in Flugzeugen sassen, spielte das Fräulein Maus mit dem Ähämann Fanger rund um das Kinderkettenkarussell. Ob sie derweil nochmal mitfahren wolle, fragte die Kartenabreisserin, ja, auch wenn ihre Karten alle seien, sie solle ruhig einsteigen.

Ich glaube, das Geld für den diesjährigen Vergnügungsparkbesuch legen wir zurück. Und gehen davon lieber mal wieder auf den Rummel. Riesenrad und Geisterbahn aber, die lassen wir das nächste Mal vielleicht aus. Denn die waren beide echt lahm.

8 Kommentare zu “Tivoli

  1. Wie schön :)! Das muss ein grandioser Nachmittag gewesen sein.

  2. Das klingt nach einem vorzüglichen Erlebnis

  3. Spuk unterm Riesenrad?! Cool, dass das den Kindern immer noch gefällt. Gans auch schon die anderen, Spuk im Hochhaus und Spuk von draußen? Letzteres fand ich als Kind extrem gruselig…

    • „Spuk im Hochhaus“ haben wir zu Silvester angeguckt. Der grosse Herr Maus wollte aber gleich schon von Anfang an nicht mehr weitergucken, weil es mit einem Feuer anfängt und er Feuer extrem gruselig findet. Deshalb hat auch das Fräulein Maus „Spuk unterm Riesenrad“ zu grossen Teilen allein angeguckt, weil das Rumpelstilzchen ja diesen Glühfinger hat, und das wollte der grosse Herr Maus auf gar keinen Fall sehen…

      „Spuk von draussen“ haben wir die letzten zwei Wochen statt Sandmann geguckt, und ich finde ja auch, dass das der einzige Teil ist, der wirklich gruselig ist.

      (Und ich fand es sooooo toll, die Leute erzgebirgisch reden zu hören. Und ich habe mich furchtbar aufgeregt, dass sie das Spukhaus irgendwo in die märkische Sandbüchse gebaut haben. Das sieht doch ein Blinder mit Krückstock, dass das nicht im Erzgebirge ist…!)

  4. Das klingt toll! Und richtig herzlich.
    Auf dem Rummel in Pärnu (Estland) zahlten wir 6 Euro!!! für einmal fahren…

    • Echt?!

      Ich fand die 3 Euro pro Fahrt jetzt auch nicht sooo viel, gerade für finnische Verhältnisse. Gerade diese Vergnügungsparkeintrittsarmbänder sind ja auch super teuer, auch schon für Kinder – und dann dürfen sie noch nicht mal alles fahren…!

  5. Wie schön (mal wieder).
    Riesenrad ist ja auch nicht für Kinder. Das ist für die Grossen. Um sich zu verlieben…
    Ich habe mich bei einer abendlichen Fahrt im Riesenrad mit Blick übers Lichtermeer der Stadt in meinen Mann verliebt. Ganz, ganz kitschig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s