Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku


2 Kommentare

#niewiederkrieg

Während gestern ganz Finnland den Atem anhielt in Erwartung kommender Coronaviruseindämmungsmassnahmen, gab es auch Erfreulicheres: einen Flaggentag ausser der Reihe. Gestern vor 80 Jahren war der Winterkrieg zu Ende!

Wenn der Winterkrieg damals nicht so ausgegangen wäre, wie er ausgegangen ist, dann wären wir heute vermutlich nicht hier. Deswegen habe ich durchaus mit Dankbarkeit die blauweissen Flaggen vor blauweissem Himmel angeguckt. Aber lieber noch wäre es mir gewesen, die Menscheit hätte in den letzten 80 Jahren irgendwas gelernt.


11 Kommentare

Aus aktuellem Anlass

Als ich heute früh mit dem kleinen Herrn Maus vor die Haustür getreten war und wir den noch nachtblauen Morgenhimmel mit der glänzenden Mondsichel, der funkelnden Venus sowie einem Flugzeug, das gerade in dem Augenblick zwischen beiden hindurchflog und dessen Kondensstreifen ebenfalls im Mondlicht leuchtete, ausreichend bewundert hatten, fiel uns auf, das vor dem Haus schon wieder die grosse Fahne hing.

Heute ist Sibelius-Tag.

(Wunderbare Naturbilder – Ein Flughörnchen! Ein Flughörnchen!!! – unbedingt angucken!)


Ein Kommentar

Gut geplant ;-)

Den Mäusekindern zu Ehren wird übrigens an ihren Geburtstagen beflaggt. ;-)

Nicht, dass uns das privat nicht sowieso freistünde. (Als wir damals vor Ort, den wir zur Feier unserer Hochzeit ausgesucht hatten, die Einzelheiten besprachen, wurden wir auch gefragt, ob beflaggt werden solle und ob finnisch, deutsch oder beides. Wir verzichteten dann dankend darauf.) Aber für die Mäusekinder wird finnlandweit und ganz offiziell beflaggt.

Weil sich das Mäusemädchen nämlich passenderweise den Geburtstag mit Minna Canth teilt, das Mäusebaby seinen mit Johan Snellman.

Für weitere Mäusekinder wären dann noch einige Flaggentage übrig. ;-)