Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku


Hinterlasse einen Kommentar

kolmesataaviisikymmentäkahdeksan

Der Mittwochmorgen vor einer Woche begann ein bisschen kafkaesk.

Eigentlich wollte ich nur schnell Adventskalenderüberweisungen checken, aber meine Bankapp, die ich seit Monaten nutze, teilte mir mit, sie wolle neu eingerichtet (hä?!) werden, wozu ich mich identifizieren musste: wahlweise über meine Bank – was ja nicht ging, weil die Bankapp nicht einsatzfähig war – oder über meinen Mobilfunkanbieter – wofür ich mich dort aber erst hätte anmelden müssen, was nur geht, wenn ich mich über meine Bank identifiziere, was ja nicht geht, weil die Bankapp…

Statt in letzter Minute direkt auf Arbeit zu fahren, stattete ich also meiner Bank einen Besuch ab.

Als ich hinterher auf Arbeit radelte, hätte ich gern mehrmals angehalten und den Autofahrern erklärt, dass es für uns beide einfacher wäre, wenn sie als Rechtsabbieger oder vorm Zebrastreifen einfach mal rechtzeitig langsamer würden, so dass wir nicht am Ende beide eine Vollbremsung* einlegen müssen und es dreimal so lange dauert, bis sie weiterfahren können, weil ich aus dem Stand wieder anfahren muss statt einfach weiterzurollen. Wahlweise würde ich auch gern einfach mal „Paragraph 1!“ rufen, aber das ist hierzulande erst Paragraph 3, und gegenseitige Rücksichtnahme ist etwas, was in Finnland ein wirklich grosses Ding ist, aber nicht im Strassenverkehr.

Als ich dann abends von Arbeit heimfuhr, fuhr auf Höhe der seit vier Jahren immergrünen Ampel endlich die finnische Vorwahl an mir vorbei – seit langem mal wieder ein Pakettiauto – und ich holte das an den nächsten zwei Ampeln dann jeweils nochmal ein.


*Immerhin halten sie mittlerweile doch grossteils an, sowohl die Rechtsabbieger als auch vorm Zebrastreifen. Muss ja auch mal gesagt werden.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281, 282, 283, 284-285, 286, 287, 288, 289-290, 291, 292, 293-294, 295, 296, 297-298, 299, 300, 301, 302-303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310-311, 312, 313, 314-315, 316, 317-318, 319, 320, 321-322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331-332, 333, 334, 335, 336-337, 338, 339, 340, 341, 342, 343-344, 345, 346, 347, 348, 349, 350, 351, 352, 353-355, 356, 357]


Hinterlasse einen Kommentar

kolmesataakolmekymmentäneljä

Mein Arbeitsweg, vor allem das Stück am Fluss entlang, ist sehr schön.

Sobald allerdings das Wetter ein bisschen besser ist, sind dort auch Heerscharen von Fussgängern unterwegs, die unberechenbar von rechts nach links und wieder zurück driften oder in Gruppen von acht Leuten nebeneinander hergehen oder in ihr Handy starren, während ihr Hund mit seiner selbstabrollenden Leine den Weg sperrt. Auf dem schlimmsten Stück müssen sich Fussgänger, Radfahrer und Autos eine Strasse teilen; die Autos grundsätzlich in Schrittgeschwindigkeit unterwegs auf der Suche nach einem Parkplatz oder ohne zu gucken rückwärts aus der Parklücke schiessend.

Die reine Freude ist das Radfahren dort jedenfalls nicht.

Dafür gibt’s Kennzeichen in Hülle und Fülle. Letzte Woche die 334. (Die 335 stand da auch. Aber leider zwei Tage vorher.)

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281, 282, 283, 284-285, 286, 287, 288, 289-290, 291, 292, 293-294, 295, 296, 297-298, 299, 300, 301, 302-303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310-311, 312, 313, 314-315, 316, 317-318, 319, 320, 321-322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331-332, 333]


Hinterlasse einen Kommentar

kolmesataakaksikymmentäkahdeksan

Ich dachte schon, die 328 gibt’s gar nicht.

Aber dann kam sie mir doch letzten Donnerstag, als ich gerade den letzten Berg zu unserem Stadtteil hochstrampelte – mein Arbeitsweg, das habe ich mir nicht sehr gut ausgesucht, geht hinzu fast nur bergab und rückzu demzufolge fast nur bergauf – entgegengebraust, und fast gleichzeitig überholte mich der Bus, aus dem mir der Ähämann und der kleine Herr Maus, die sich auf dem Heimweg vom Bahnhof bzw. vom Deutschunterricht zufällig getroffen hatten, wild zuwinkten. <3

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281, 282, 283, 284-285, 286, 287, 288, 289-290, 291, 292, 293-294, 295, 296, 297-298, 299, 300, 301, 302-303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310-311, 312, 313, 314-315, 316, 317-318, 319, 320, 321-322, 323, 324, 325, 326, 327]


Hinterlasse einen Kommentar

kolmesataakaksikymmentäkuusi

Heute Abend habe ich am Fussgängerüberweg eine 326 ausgebremst.

Es ist durchaus besser geworden in den letzten Jahren. An diesem einen Überweg halten jetzt eigentlich immer alle Busse für mich an; einmal auch ein vollbeladener Betonmischer, den ich, wohl um seinen Bremsweg wissend, ohne Groll durchgelassen hätte, und der noch lange schwankte, während ich vor ihm über die Strasse fuhr und der Fahrer und ich uns freundlich zuwinkten. Wenn ich gegen elf auf dem Weg zur Arbeit bin, dann haben sogar die Autofahrer Zeit. Halb acht aber braucht man gar nicht erst damit zu rechnen, dass irgendein PKW anhält.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281, 282, 283, 284-285, 286, 287, 288, 289-290, 291, 292, 293-294, 295, 296, 297-298, 299, 300, 301, 302-303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310-311, 312, 313, 314-315, 316, 317-318, 319, 320, 321-322, 323, 324, 325]


2 Kommentare

kolmesataakaksikymmentäkolme

Diesen Herbst hat der erste Schnee recht lange auf sich warten lassen. Bis letzten Freitag noch fuhren wir alle Fahrrad. Die Strassen waren selbst bei Frost trocken und nicht glatt, und weil es noch nicht geschneit hatte, lagen auch noch keine Streusplittschichten auf den Radwegen. Perfekt.

Gestern dann war es wie immer: früh lag nur eine zarte Schneeschicht – vielleicht einen halben Zentimeter dick, aber genug, um die Kinder mit dem Bus in die Schule zu schicken und selbst zum ersten Mal diese Saison das Winterfahrrad in Benutzung zu nehmen – tagsüber schneite es weiter, und nachmittags rief mich der kleine Herr Maus an, er sei vom Hort direkt zu seinem Schulfreund zum Schlittenfahren gegangen, wie lange er denn bleiben dürfe. Ausserdem: weisse Strassen und das erste Eis auf dem Fluss.

Auch mein Fahrrad war ganz dick beschneit, als ich Feierabend hatte. Während ich es mit den Handschuhen abfegte und die Satteltasche anklipste, ärgerte ich mich über das Auto, das mit laufendem Motor direkt vor mir neben der Schule stand. Aber immerhin war es eine 323, von der ich schon fast dachte, es gibt sie gar nicht: ich habe nämlich letzte Woche mehrmals die 324 und sogar innerhalb eines Tages alle Nummern von 324 bis 326 gesehen, aber tja.

Un dann schnurrte mein doch schon recht in die Jahre gekommenes Winterfahrrad mit den Spikes leichtfüssig über festgefahrenen Schnee – ausser da natürlich, wo seit letztem Jahr blöderweise gesalzt wird – nach Hause, wo der grosse Herr Maus schon Schnee geschippt hatte und der kleine Herr Maus gerade mit roten Backen vom Schlittenfahren heimkam.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281, 282, 283, 284-285, 286, 287, 288, 289-290, 291, 292, 293-294, 295, 296, 297-298, 299, 300, 301, 302-303, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310-311, 312, 313, 314-315, 316, 317-318, 319, 320, 321-322]


2 Kommentare

kaksisataakahdeksankymmentäkaksi

An manchen Tagen, so wie gestern, bin ich froh, wenn ich heil wieder zuhause angekommen bin. An solchen Tagen, wo die Rechtsabbieger mit voller Geschwindigkeit – denn sie haben ja Grün! – über die Kreuzung rasen, Fussgänger den Radweg entlangeiern, sämtliche Radfahrer, die ich überholen will, genau dann nach links abdriften und ich im Tunnel vom Rad abspringen muss, weil der entgegenkommende Radfahrer nicht auf die Idee gekommen ist, ihm könnte jemand entgegenkommen und den kürzesten Weg durch die Kurve nimmt.

An manchen Tagen, so wie vorgestern, bin ich froh, wie schön das hier geht mit dem Radfahren. An solchen Tagen, wo sich Radfahrer und Fussgänger an der Kreuzung gegenseitig den Vortritt lassen wollen und es ein bisschen Geeiere gibt und dann alle lachen und sich gegenseitig bedanken, der Autofahrer, der über den Radweg weg ausparken will, nochmal zurückstösst, um mich durchzulassen, die Rechtsabbieger die Verkehrsregeln beherrschen, die Gruppe Oberschüler, die nebeneinander läuft und sich bis auf den Radweg ausgebreitet hat, schnell beiseite springt und sich auch noch entschuldigt und sich die Radfahrer freundlich zulächeln, wenn sie an der Baustelle ein bisschen umeinander herumkurven müssen.
An solchen Tagen kann ich dann auch ein bisschen herumgucken: Wie schön die Ahornbäume aussehen. Und dass der schwarze BMW, der mir entgegenkommt, eine 282 ist.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278-279, 280-281]


5 Kommentare

Alles so hübsch glasiert

Als ich gestern nach Feierabend vor die Tür trat, nieselte es. Das war so nicht vorhergesagt, und mir schwante gleich nichts Gutes. Tatsächlich legten sich schon auf der steilen Treppe vom Unihügel hinab mehrere Leute hin. Finnen, wohlgemerkt. Die Treppe war übrigens vorbildlich gestreut – nur dass der Splitt auch mit einer hübschen Eisschicht überzogen war. Mein Fahrrad war voller WasserEisperlen. Das würde ja ein schöner Heimweg werden…!

Wurde es auch. Von den schön eisüberzogenen Pedalen rutschte ich gleich erstmal wieder ab. Und dann hatte ich zwar vor dem Aufsteigen noch getestet, ob die Bremsen eventuell eingefroren sind – waren sie nicht – aber als ich das erste Mal bremsen musste, fuhr der Pe-u-geot trotzdem einfach weiter. Logisch, die Felgen waren ja auch hübsch mit Eis glasiert. Danach ging’s. Aber die blöden vereisten Spurrillen waren auch fünfmal so glatt wie sonst schon.

Ich bin dann sehr langsam zum Kindergarten gerollert – bloss keine Schlenker fahren, bloss nicht scharf bremsen, bloss nicht in so eine Spurrille geraten, bloss kein Auto zum Bremsen zwingen… – und dort begrüsste mich der kleine Herr Maus mit den aufgeregten Worten: „Mama, es ist ganz schlimm glatt draussen!“ Ach sag‘ bloss!

Heute blieb das Fahrrad stehen. Und ich zog mir Spikes an.

(Ein halber Meter Schnee mehr und zehn Grad weniger, das wär’s…!!!)


3 Kommentare

Typisch Turkuer Winter

Die zweimal 15 Minuten Arbeitsweg erfordern derzeit mehr Konzentration als die sieben Stunden dazwischen.

(Asphalt ohne Eis oder Splitt: super. Eis mit Splitt: okay. Asphalt mit zentimeterdicken Rollsplittschichten: schlecht. Glattes Eis ohne Splitt: okay. Matschige Spurrillen: schlecht. Gefrorene Spurrillen: sehr schlecht.)


14 Kommentare

kaksisataaviisikymmentäyksi

Wenn ich nochmal nach Finnland auswandern sollte, dann auf gar keinen Fall wieder nach Turku. Echt mal jetzt…!

Gestern war ja mal wieder so typisches Turkuer Winterwetter – Regen auf 10 cm Schneeschicht – bei dem man auf keinen Fall mit dem Fahrrad fahren kann, weil man in den Spurrillen, die man sich selbst in den matschigen Schnee fährt, hängenbleibt wie in Strassenbahnschienen.

Also fuhr ich notgedrungen Bus. Und sah auf der Rückfahrt eine 251 an der grossen Kreuzung.

Heute ist dann auch wieder so typisches Turkuer Winterwetter – Glatteis und Sturm – bei dem man auf keinen Fall mit dem Fahrrad fahren kann, weil zwar das Glatteis mit den neuen Spikereifen an sich kein Problem wäre, ich es aber in Verbindung mit derartigen Sturmböen nicht drauf ankommen lassen will.

Also fuhr ich heute notgedrungen wieder Bus. Mal sehen, vielleicht sehe ich ja heute Nachmittag die 252.

(Morgen endlich wieder Schnee!)

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106], 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206], 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230], 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250]