Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Im Herbstwald

4 Kommentare

Es hat lange gedauert, bis wir wieder Lust hatten, in den Wald zu gehen.

Während der schlimmsten Coronazeit habe ich immer gesagt, alles nicht so schlimm, solange wir in den Wald dürfen. Und das stimmte ja auch. Aber wir haben damals alle, wirklich alle Wanderwege in der näheren und weiteren Umgebung abgelatscht, und irgendwann hing sogar uns der Wald zum Hals heraus. Wir waren so froh, als wir letzten Winter an den Wochenenden wieder in die Eisbadesauna, in die Schwimmhalle, ins Museum gehen konnten, und ich glaube, wir waren tatsächlich kein einziges Mal wandern letzten Herbst und Winter und Frühling.

Jetzt geht’s wieder.

Und sehr plötzlich ist auch der Herbst ausgebrochen. Mit allen erdenklichen Farben und Abendbrot, das am Wegesrand zum Einsammeln bereitsteht. Und zum Glück nur einer einzigen Elchfliege.

4 Kommentare zu “Im Herbstwald

  1. Ja, den Wald haben wir damals auch alle gestürmt. Leider gab es überall Maskenleichen… Schlimm für uns als unmittelbare Bewohner.
    Das Foto vom Moos finde ich mehr als genial. Und ihr habt schon Pilze. Bei uns tut sich da auch laaaaangsam etwas.

    Schönen Dienstag für Dich.
    Su

  2. Hier wird’s auch erst langsam wieder etwas mit der Walderoberung, denn der Jüngste war im letzten Jahr zwischen zu-schwer-zum-tragen aber zu wenig ausdauernd, für wirklich lange Touren. Aber nun werde ich wohl bald die Langsamste in der Familie sein ….

    • Ich weiss genau, wovon du sprichst… ;-)

      (Und bin schon lange die Langsamste in der Familie. Ausser beim Skifahren, da gibt es nämlich ein Kind, das sich aus Unlust wirklich sehr unbeholfen anstellt.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s