Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Jeden Tag ein Fensterchen (2021)

3 Kommentare

Auch in diesem Jahr gibt es im Museumsdorf nebenan jeden Tag ein neues beleuchtetes Fenster.

(Niedlich, die Inzidenz vor einem Jahr. Und dass deswegen Bibliotheken, Schwimmhallen und Museen geschlossen blieben. Und wegen eines Coronafalls die gesamte Klasse in Quarantäne geschickt wurde.)

Das ist jedenfalls das Hübscheste und Weihnachtlichste, was es hier in der Gegend gibt. Gestern Abend waren wir die ersten sechs sieben Fenster angucken, und wie im letzten Jahr werden wir da wohl in den nächsten Wochen noch öfter hingehen: es sind nämlich andere und anders geschmückte Fenster als im letzten Jahr. ♥

Als wir heimkamen, waren übrigens die Reste der im Stadtzentrum gekauften Mumin-Limonade in der Flasche gefroren.

3 Kommentare zu “Jeden Tag ein Fensterchen (2021)

  1. Tolle Idee mit nummerierten Fenstern. Ihr habt ja wirklich Frost, bin ein Bisschen neidisch, hier wechselt es um die Nullpunkt hin und her, und es ist windig und regnet – was sehr unangenehm ist.
    Gefrorene Mumi-Limo klingt … Ich weiß nicht … vielleicht ein Bisschen ekelhaft. Ich hoffe nur dass keine echte Mumis drinstecken ;)
    Ich finde diese Einblicke in euer Alltagsleben kurz vorm Nordpol hochinteressant. Vieles ist so ähnlich, vieles so ganz anders, und nicht immer dass was Mann erwartet.
    Ich hoffe auch dass ihr alle Coronafrei bleiben.
    (Und bedaure noch einmal mein Deutsch – Ich habe aber kein Bock alle Wörter usw. ständig zu kontrollieren. Ich wohnte ein Jahr in Deutschland. Lesen, Verstehen und Reden gehen prima, Schreiben eben nicht so toll. Falls etwas total blöd sei, bitte um Verzeihung. Ich kann fast kein Finnisch, nur die Nummern und ein Paar Wörter, und kommentieren auf Dänisch wäre wohl sinnlos ;) ).

    • An Muminlimo scheiden sich die Geister (auch wenn keine Mumins drinstecken, sondern Walderdbeeraroma): manche finden sie fürchterlich (weil sehr süss), andere superlecker. Ich liebe sie seit meinem ersten Winter in Finnland, als es sie noch in Glasflaschen gab.

      Halb gefroren war es bisschen wie Slush, das man für teures Geld in Vergnügungsparks und Ähnlichem kaufen kann. Auch sehr lecker, fand ich.

  2. Ein ähnliches Getränk hatten wir mal an Silvester in Schweden. Da fror bei -18 Grad der alkoholfreie Sekt im Glas😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s