Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Coronaklausur, Tag 57

3 Kommentare

Finnland hat 6054 bestätigte Coronafälle.

Nachdem der Rest der Familie mit Arbeit und Schule begonnen hatte, machte ich den dringend nötigen wöchentlichen Ausflug in die Höhle des Löwen den Supermarkt.

Um die Zeit – wir experimentieren ja immer noch mit verschiedenen Läden und unterschiedlichen Zeiten – war es allerdings regelrecht angenehm: auf dem Lidl-Parkplatz standen genau drei Autos und drei Fahrräder, als ich ankam, und der eine oder andere Kunde trug sogar Maske.

Es gibt ja in Finnland noch immer keine Maskenpflicht, weil man den Nutzen von Masken erstmal untersuchen möchte. Mit Ergebnissen – den finnischen; andere gibt’s ja offensichtlich nicht schon ausreichend – wird Ende Juni gerechnet. (Finnair hat derweil eigenmächtig eine Maskenpflicht auf finnischen Flughäfen und an Bord ihrer Flugzeuge eingeführt.)

Ansonsten hat es den ganzen Tag geregnet, und so fühlte ich mich auch. Ich machte nicht nur ein sehr spätes Mittagsschläfchen, sondern ging auch direkt nach den Kindern ins Bett. Vermutlich war es aber gar nicht das Wetter, das mich so müde gemacht hat, sondern das viele Nachdenken und Planen für den Schulstart morgen. Seufz.

3 Kommentare zu “Coronaklausur, Tag 57

  1. Die Stadt Turku hat auch Maskenpflicht für alle, die mit Risikogruppen zu tun haben, also zb zu alten Leuten in die Wohnung gehen, eingeführt. Pflegedienst ja sowieso und schon länger, aber jetzt definitiv wir auch. Staubsaugen, Bodenwischen und Bad putzen (gestern Fensterputzen) mit Papiermaske….

    • Ich denke auch, dass das sowieso noch für alle kommen wird…

      Interessant ist ja, dass z.B. das VTT über seine Forschungsergebnisse sagt: „Masken können, obwohl sie nicht perfekt filtern und obwohl sie mehr die anderen als den Träger schützen, sinnvoll sein, wo viele Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen, z.B. im Supermarkt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln“, offiziell die Ergebnisse des VTT aber so ausgelegt werden: „Masken schützen nicht, brauchen wir also nicht.“

      Ich kann mir aber vorstellen, dass Putzen mit Maske nicht sehr angenehm ist. :-/

      • Es geht, wenn man ein bisschen langsamer arbeitet und nicht nebenher mit dem Kunden redet. 🙄 Man gewöhnt sich tatsächlich dran.
        Problematisch ist eher das hygienekonforme Trinken. Ohne regelmäßigen Wasserkonsum geht’s nicht und ich kann nicht alle halbe Stunde die Maske wechseln, weil ich sie angefasst habe. Also lupfe ich den unteren Rand an (wenn der Kunde nicht im gleichen Raum ist), trinke, und ziehe die Maske wieder nach unten 🤷🏻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s