Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Coronaklausur, Tag 49

8 Kommentare

Finnland hat 5412 bestätigte Coronafälle.

Gestern gab es nicht nur neue Beschlüsse über weitere Lockerungen – die, das kann ich schon mal sagen, sehr weit entfernt sind von der Unbekümmertheit, mit der die Schulöffnung durchgeboxt wurde – sondern es wurden auch die vom Bildungsministerium und der Gesundheitsbehörde aufgestellten Regeln für einen epidemiekonformen Schulablauf verkündet. Ich war ja schon letzte Woche skeptisch. Aber dieses Regelwerk hat alle Erwartungen übertroffen.

Letzten Donnerstag war noch die Rede von „schrittweise zurück in die Schule“. Einen Tag später hiess es: „Alle Erst- bis Neuntklässler gehen wieder in die Schule, und die Kindergärten machen wir auch am gleichen Tag ganz normal für alle wieder auf.“

Letzten Donnerstag war noch die Rede von „Wir müssen die Gruppen klein halten, eventuell leerstehende Räume nutzen, um die Klassen teilen zu können und genug Sicherheitsabstand halten zu können“. Jetzt heisst es: „Wir werden keine Klassen teilen, es wird normale Klassen- und Kindergartengruppenstärken geben und kein Extrapersonal, und wir werden die Sicherheitsabstände ganz bestimmt nicht mit dem Lineal abmessen.“

Letzten Donnerstag war noch die Rede von „verstärkter Handhygiene“. Jetzt heisst es: „Händewaschen beim Ankommen in der Schule und vorm Heimgehen.“

Letzten Donnerstag war noch die Rede von „ein Lehrer pro Klasse“. Jetzt heisst es: „Natürlich gehen die Fachlehrer von Klasse zu Klasse, das ist ja auch anders gar nicht machbar.“

Letzten Donnerstag war noch die Rede von „wir wollen den Schulbetrieb so sicher gestalten, dass niemand Angst haben muss, wieder in die Schule zu gehen“. Jetzt heisst es: „Kinder stecken sich ja nicht an und deshalb müssen* alle wieder in die Schule, es wird keine Freistellungen und keine erlaubten Krankmeldungen geben ausser mit ärztlichem Attest.“

Wenn man ein bisschen verfolgt hat, wie Schul- und Kindergartenwiederöffnungen ablaufen könnten – wie sie in Dänemark und Norwegen ablaufen und in Deutschland geplant sind – dann fragt man sich, was für ein grossangelegtes Experiment hier eigentlich nächste Woche gestartet werden soll. (Und wie viele Eltern bereit sind, ihre Kinder als Versuchsobjekte daran teilnehmen zu lassen.)

Heute früh traf ich mich als erstes mit der besten Chefin, um eine Strategie auszuarbeiten, wie wir die Hortbetreuung halbwegs epidemiekonform durchziehen können in diesen letzten elf Tagen vor den Sommerferien. Wenn wir nicht selbst nach bestem Wissen und Gewissen Regeln aufstellen würden, sondern uns an die halten würden, die wir offiziell bekommen, dann könnten wir uns ruhig mit unseren 30 Kindern eine Turnhalle mit den 60 Kindern der anderen Nachmittagsbetreuung teilen, aber draussen Fussball spielen dürften die Kinder nicht. Ich hab‘ schon Muskelkater vom Augenrollen.

Zu Hause erwartete mich der kleine Herr Maus schon ungeduldig, denn ich hatte ihm gestern versprochen, heute gleich nach der Schule mit ihm Runden rullern zu gehen. Einsam zogen wir unsere Bahnen, wie das dort immer ist ausserhalb der Schlittschuhsaison.


* Müssen muss hier gar niemand, da kann sich die Bildungsmininsterin auf den Kopf stellen müsste man erstmal ein Gesetz ändern.

8 Kommentare zu “Coronaklausur, Tag 49

  1. Oh ja! Augenrollen im Wiedeholungsmodus! Sogar unsere 1. Und 3. Klässler zuhause fragen bereits die Lehrerin im Klassenchat, wie denn bitte die Abstandsregelung am 14. Mai eingehalten resp. umgesetzt wird. Antwort: „Wenn es nicht klappt, muss man halt Handschuhe tragen.“
    Ich bin echt gespannt, was am Ende gilt. Viel Erfolg Euch bei der Hortplanung. Zum Glück kannst Du da mitorganisieren.

  2. Ach Du schöne Sch…., das klingt wirklich nach einem großangelegten Freilandversuch, wieviel Leute kriegen wir in 11 Tagen angesteckt und in den Ferien weiterverteilt. Ich sitze hier in Rheinland-Pfalz mit einem Berufsschüler, der seit zwei Wochen einen reduzierten Stundenplan hat, nur Hauptfächer und das im Blockunterricht, 2-3 h , der eine halbierte Klasse hat und Fachabitur in 2 Wochen schreibt (die Schule hat noch nicht verlauten lassen, wie und wo) Maske auf dem Schulgelände, Abstand halten sind selbstverständlich und mit einer Gymnasiastin in der 12, die heute wieder anfing, in deren Schule ebenfalls die Kurse halbiert sind, der Stundenplan abgespeckt, die 3 unterrichteten Jahrgänge sich auf farbig markierten Wegen und nur auf jenen im Gebäude zu bewegen haben, in denen Toilettengänge streng überwacht werden (nie mehr als 3 Nasen auf Tö), Masken im Gebäude und draussen, 2x die Stunde den Saal lüften, usw usw., – wir wurden die letzte Woche mit Verhaltensregelkatalogen „bombardiert“ – aber anders geht es nicht! Wenn ich sehe, wie leichtsinnig sich die Menschen schon wieder in der Innenstadt knäulen, „warte“ ich auf das Hochschnellen der Infektionen und den nächsten lockdown… oh menno, aber was bei Euch gefahren wird, spottet ja jedem Virologen jeder Virologin! Ich drück Dir die Daumen, dass die Hortplanung und Umsetzung machbar sind. Ich lese schon so lange still und schweigsam mit, aber beim Lesen dieses Posts hab ich nur gedacht Es Darf Nicht Wahr Sein. Alles Gute und liebe Grüße, Eva

    • Tja nun, nachdem die finnische Gesundheitsbehörde vor zwei Wochen öffentlich verlautbaren lassen hat, dass die Ansteckungskurve zu flach sei und der Epidemieverlauf in Finnland zu langsam vorangehe, wundert einen eigentlich gar nichts mehr…

      • Die wollen ernsthaft eine HerdenImmunität, bei der Wirkung auf Blut und Blutgefäße? Na gut Nacht. Knurrgruss, Eva

        • Ich weiss nicht, was sie wirklich wollen, aber alle Beschlüsse seit letztem Donnerstag deuten darauf hin. :-(

          (Ich finde das mit den Schulen und dass man die Kinder jetzt mehr oder weniger hin zwingen will, besonders schlimm. Wenn sie die Restaurants und Kinos wieder aufmachen, kann ja hingehen, wer will, da müssen die, die nicht wollen, ja nicht mitmachen.)

  3. Zum Thema Kinder und Ansteckung ist der ndr corona Podcast mit Christian Drosten vom 5. Mai sehr ergiebig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s