Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Coronaklausur, Tag 36

Hinterlasse einen Kommentar

Finnland hat 4129 bestätigte Coronafälle.

Das Gute daran, dass wir seit fünf Wochen nicht unter Leute gehen, ist, dass wir seitdem alle gesund sind. Auch das Fräulein Maus, das sonst jede Magen-Darm-Seuche, jede Angina und jede Flunssa mitnimmt – und die gibt es in Finnland allesamt reichlich zwischen März und Mai – ist schon seit sechs Wochen nicht mehr krank gewesen. Es gibt auch fast keine Grippefälle mehr in Finnland.

Daran sieht man, wie einfach es sein könnte. Wenn.

Die Erkenntnis des heutigen Tages, an dem ich seit langem mal wieder unter Menschen musste: im Wald und in den Vororten, durch die wir unsere Coronaradtouren machen, bekommt man ein völlig falsches Bild. Denn die Supermärkte sind voll, die Parks und Spielplätze sind voll, sogar die Strassen sind voll. Wo nochmal sind alle diese autofreien Strassen in Grossstäden, die man jetzt auf Fotos bewundern kann? In Finnland jedenfalls nicht.

Vielleicht lag’s am Wetter. Der kleine Herr Maus trug heute auch den Laptop in den Garten und absolvierte sein Schwimmtraining dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s