Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Coronaklausur, Tag 31

5 Kommentare

Finnland hat 3489 bestätigte Coronafälle.

Am Dienstag hätten wir fast des kleinen Herrn Maus‘ Klavierstunde vergessen.

Nach fünf Wochen kann ich mich nicht mehr daran erinnern, zu welcher Uhrzeit er eigentlich Schwimmtraining hätte, ich denke montagabends nicht dran, dass der grosse Herr Maus jetzt eigentlich zu den Pfadfindern radeln würde, und ich wundere mich jeden Dienstagabend, warum das Fräulein nicht aus ihrem Zimmer kommt, bis mir einfällt, dass sie ja gerade über ihren Musiktheorieaufgaben sitzt. Der Löwe Balthasar steht tagelang unbewegt auf dem Parkplatz, fast so wie damals, als Nachbarn fragten, ob wir wohl verreist gewesen seien .

Es ist nicht alles schlecht. ;-)
(Aber der kleine Herr Maus vermisst die Schwimmhalle sehr.)

***

Presseschau.

Viele, die jetzt rufen „Ich muss meine Kinder endlich wieder in den Kindergarten bringen dürfen!“ und „Aber die Wirtschaft…!“ und „Die Kinder müssen doch vor den Sommerferien nochmal in die Schule!“ (Warum sollten sie?!), denken offensichtlich, mit fünf Wochen gar nicht mal so strengen Restriktionen ist die Sache gegessen die Coronaepidemie ausreichend bekämpft. „Wir wären froh, wenn sich unser Modell als zu pessimistisch herausstellen sollte“, sagt eine Gruppe von Wissenschaftlern, die den Epidemieverlauf in Finnland neu modelliert hat und zu eher niederschmetternden Ergebnissen gekommen ist. Soviel dazu.

5 Kommentare zu “Coronaklausur, Tag 31

  1. Hier so ähnlich. Man muß schon die Nachrichten einschalten, um zu wissen, welcher Wochentag heute ist.

    Ganz am Rande: den Wechsel vom Herrn Picasso zum Löwen Balthasar hab ich verpaßt und auch nicht nachträglich gefunden. Älter als unser Löwe (2011 im Februar als großes Löwenbaby zu uns gekommen) war der Herr Picasso doch auch nicht?

  2. Mein Schwiegervater, der seit über 40 Jahre Facharzt ist, hat mir erklärt:“In Finnland gibt es zu viele Leute, die zu viel Alkohol trinken und zu viele Leute die Vitamin D3 nicht ausreichend substituieren. Beides führt zu fehlnder Immunabwehr. Außerdem haben Ärzte noch ein weiteres Problem: „Die meisten Impfstoffe werden zur Zeit mit Phosphor und Wirkverstärkern gepanscht.“
    Meine über 80-jährige Mutter hat COVID-19 bekommen und sie hat es noch nicht mal gemerkt, weil es symptonfrei blieb. Die hatte von ihrer Ärztin für den ganzen Winter Vitamin D3 verschrieben bekommen. Wie viele Alkoholtote habt ihr jetzt in der COVID-19 Statistik,, da in Finnland ja von 28 auf 27 einmal geändert wurde. Außerdem würde meinen Schwiegervater interessieren, wie die gängigen Empfehlungen/Dosen in Finnland für Vitamin D3 gelten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s