Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Wochenende mit Herzchenaugen

7 Kommentare

Irgendwie hatten wir ja angenommen, des Fräulein Maus‘ Wettkampfkarriere sei zumindest vorläufig erstmal beendet.

Aber dann sassen wir Anfang Oktober in Rauma in einer Pizzeria und mein Handy piepste und die Trainerin des Fräulein Maus fragte, ob das Fräulein Maus eigentlich mitfahren wolle auf einen Wettkampf nach Tallinn, und das Fräulein Maus nickte mit funkelnden Augen und die Trainerin fragte, ob einer von uns Eltern mitkommen würde, und wir beschlossen spontan, alle fünf zu fahren.

Als ob wir uns eine Gelegenheit, nach Estland zu fahren, entgehen lassen würden! Und in Tallinn waren wir – abgesehen von den kurzen Besuchen bei den Wollsachenverkäuferinnen an der Stadtmauer auf dem Rückweg von unseren jeweiligen Herbsturlauben – schon ewig nicht mehr!

Ich quietschte vorfreudig, als der Ähämann uns eine Ferienwohnung in einem alten Holzhaus aufgetan hatte, und es war dann genauso schön, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Von aussen, zugegeben, eher eine Bruchbude, die vor allem dem grossen Herrn Maus ziemlich suspekt war. Und man fragt sich, warum das Ding unter Denkmalschutz steht. Also natürlich nicht. Aber warum keiner was dran tut. Es ist aber so, dass in Estland allüberall unter Hochdruck höchst futuristisch neu gebaut und Altes wunderbar renoviert wird. Aber es dauert eben. Und für manches ist vielleicht auch einfach kein Geld da, obwohl ich noch nie so viele tolle von der EU finanzierte Projekte gesehen habe wie in Estland.

Jedenfalls lieben wir Estland sehr dafür, dass es nicht so ein gelecktes Urlaubsland ist, dass sich da überall Altes neben Neuem, Verfallenes neben Restauriertem findet.

Wie auch bei unserer Ferienwohnung diesmal. Innen war sie höchst modern. Aber das grüne Treppenhaus…! Und der blaue Kachelofen…! <3

Kann jedes Hotel einpacken dagegen!

7 Kommentare zu “Wochenende mit Herzchenaugen

  1. Oh, das sieht ein bisschen aus wie bei uns. Also das zweite und das fünfte Bild :-) Da ist, glaube ich, das gleiche hell-türkis (oder wie auch immer) wie bei uns in der Küche und der Zustand .. ähnlich ;-) Nur so schön wie auf den restlichen Bildern wir es hier wohl nie werden … da fällt mir ein, ich muss die Küche weiter streichen….

  2. Sieht cool aus. Ich will immer mehr da auch mal hinfahren….

  3. ich bin ja komplett hingerissen. Und frage mich, ob Ihr die Anschrift verraten würdet (vielleicht per privater email? Bütte bütte)
    Estland ist schon soo lange auf meiner unbedingt-hin-Liste, nachdem wir 2014 in Lettland waren und ich mir geschworen habe, MEEHR BALTIKUM. Boah, schön und auf die weiteren Fotos bin ich sehr gespannt. Herzliche Grüße von Eva, die ich seit Jahren still mitlese, aber jetzt gibbes kein Halten mehr. Lach. Und, dass anscheinend die meisten Finnen hinter so großen Streiks stehen, wie Du es die letzten Tage beschrieben hast, finde ich ganz ganz klasse!

  4. O was für ein schönes Haus! Man muss die Esten um vieles bewundern!

    P.S. Die Oodi ist (wie ich zu meiner Schande erst jetzt erfahren habe) die (Weltbeste) Bibliothek des Jahres 2019. Ich freue mich!
    https://www.ifla.org/node/92578

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s