Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Turku, schichtweise

Ein Kommentar

Manchmal passieren ja die seltsamsten Sachen: da soll zum Beispiel der Fussboden einer Schulturnhalle erneuert werden – und dann wird unter dem Fussboden eine halbe mittelalterliche Stadt gefunden!

(Das war vor ein paar Monaten sogar logo! eine Meldung wert, und die Kinder waren ganz aus dem Häuschen: „Das ist bei uns!“)

Jetzt konnte man sich die Ausgrabungen für ein paar Wochen angucken. Wir radelten da heute ganz blauäugig hin, erfuhren aber am Eingang, dass man sich eigentlich für eine Führung voranmelden müsse und diese Führungen auch schon bis zum letzten möglichen Tag – sprich: übermorgen – ausgebucht seien. Sie schoben dann aber netterweise für uns und ein paar andere kurzfristig Interessierte eine Extraführung ein, und obwohl ich sonst kein Freund von geführten Museumsbesuchen bin, war es in diesem Fall wirklich toll: man hätte ja so als Laie doch nicht so genau gewusst, was man da alles vor sich sieht! (Am tollsten fand ich aber trotzdem den Kontrast zwischen der neuzeitlichen Turnhalle und den mittelalterlichen Fundamenten.)

Der Oberhammer war übrigens, dass sie da eine Ofenkachel mit einem Bildnis vom Hanfried – ja, der sächsische Kurfürst, der die Jenaer Uni gegründet hat – ausgegraben haben!

Ganz vorn: die Hanfriedkachel!

Ein Kommentar zu “Turku, schichtweise

  1. So schließt sich der Kreis. Bei einer Rückführung könnte sich dann herausstellen, dass Du bereits auf dieser Erde als Hanfried wandeltest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s