Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

kaksisataaseitsemänkymmentäneljä

10 Kommentare

Unser Zeitplan während der letzten vier Urlaubstage war ein bisschen eng.

Nicht nur, dass wir ja zum Tall Ships Race zurücksein wollten, auch der Waschmaschinenmann hatte sich eine Woche vorher telefonisch angekündigt. Wir hätten das natürlich verschieben können, aber im Juli in Finnland nimmt man lieber, was man kriegen kann; weitere zwei Wochen auf die Repararatur der Waschmaschine zu warten war echt nicht drin.

Vor allem aber stellte sich ein gewisser Motivationsschwund bei uns allen ein. Hatten wir am Anfang des Urlaubs noch gedacht, gemütlich durch Finnland zu fahren wäre auch mal wieder ganz nett, fehlte uns nach zweieinhalb Wochen Pass- und Küstenstrassen mit Ausblick auf Fjorde und schneebedeckte Berge völlig der Antrieb, noch lange über Finnlands Landstrassen zu gurken.

Tschüss, Berge!
(Letzter sehnsüchtiger Blick zurück.)

Und so fuhren wir in drei Tagen vom Nordkap nach Hause.

(Wir hätten gern kurzentschlossen den Zug genommen. Leider ist der Herr Picasso mit Dachbox – nicht nur ausgemessen, sondern in Rovaniemi sogar mit echt beladenem Auto am echten Autowaggon unter Aufsicht von drei Autozugbelademitarbeitern getestet – drei Zentimeter zu hoch für die neuen Autowaggons. Knapp daneben ist leider auch vorbei.)

Wir nahmen noch ein Eisbad im Inarisee, zelteten einmal auf einer Wollgraswiese und einmal unter den Brücken der Stadt mit dem lustigen Namen , begegneten ungerührten Rentieren auf der Strasse, äsenden Elchen neben der Strasse und mindestens vier engegenkommenden 274en.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107-108, 109, 110, 111, 112-113, 114, 115, 116-117, 118, 119, 120, 121, 122-123, 124-130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138, 139-140, 141, 142, 143, 144, 145, 146-147, 148-149, 150, 151, 152, 153-155, 156, 157, 158, 159-160, 161, 162, 163-164, 165, 166-167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179, 180, 181, 182, 183, 184, 185, 186, 187, 188, 189, 190, 191, 192, 193, 194, 195, 196, 197-198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 205-206, 207-208, 209, 210, 211, 212, 213, 214, 215-216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224-225, 226, 227, 228, 229-230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 242, 243, 244, 245,246, 247, 248, 249-250, 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266, 267, 268-269, 270, 271, 272, 273]

10 Kommentare zu “kaksisataaseitsemänkymmentäneljä

  1. Kann ich verstehen, aus demselben Grund haben wir auch den Autozug nach Kolari genommen. Zurück sind wir dann gefahren, aber spannend war es die Norwegen und Schweden-Etappe ausgenommen) nicht. Akutes Einschlafrisiko…

    • Wir hätten von Kolari zurückfahren können, da fährt nämlich zweimal die Woche ein Zug mit den alten, offenen Autowaggons. Leider in unserem Fall Donnerstagabend – und der Waschmaschinenmann hatte sich für Donnerstagnachmittag angekündigt. Von Oulu gibt es sogar täglich einen alten Autozug – das hatte uns der Bahnmensch am Telefon aber verschwiegen, und als wir es in Rovaniemi erfuhren, war es leider zu spät und alle Plätze für den gleichen und den nächsten Tag natürlich schon ausgebucht. Naja, ging ja dann auch so, und eingeschlafen sind wir zum Glück nur fast. ;-)

      (Aber wir merken uns das für den nächsten Urlaub mit Dachbox vor.)

  2. Das waren wieder so tolle Fotos von der Reise *herzchenaugen*

  3. Liebe Karen (+Familie),
    ich habe mit Begeisterung deinen Urlaubsbericht gelesen und die tollen Landschaftsbilder angeschaut – echt schön…
    Viele Grüße, Petra*

  4. was ähnliches haben wir auf der hinreise auf die schwiegerelterneinsel mit der fähre erlebt: auto mit box zu hoch. zum glück konnten wir nachlösen(30 eur hin+zurück) und kamen auf ein anderes deck. andere leute wollte nicht nachzahlen und bauten kurzerhand die dachbox ab und steckten sie ins auto rein. solangen niemensch drinsitzen muss ausser der fahrerin passt das. nur so als tip.
    deine reisebilder sind so schön, trotz regen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s