Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Wie die kleinen Ritter und Burgfräulein

8 Kommentare

Nachdem ich gestern über Mittag – während das Fräulein Maus trainierte und der Ähämann Mittagessen kochte – mit den Herren Maus allein auf dem Schlittenberg gewesen war, mussten wir kurz vor Sonnenuntergang am Nachmittag natürlich noch einen gemeinsamen Sonntagsspaziergang Ausflug mit PopoBauchrutschern machen.

Ob die kleinen Ritter und Burgfräulein früher auch schon da runtergerutscht sind im Winter?

Dann entdeckten wir, kurz bevor der Ähämann und ich festfroren und zum Rückzug rufen wollten, dass man in den Burghof auch von hinten reingehen kann.

„Müssen wir da jetzt noch durchgehen?!“, maulten die Kinder.

Dann wandelte sich die Nörgelei in ehrfürchtiges Staunen.

Und in die dringende Frage, ob wir bald mal reingehen können in die Turkuer Burg.

8 Kommentare zu “Wie die kleinen Ritter und Burgfräulein

  1. Da kann man sich ja gedanklich gleich ins Mittelalter katapultieren…. Zauberhaft. Ich glaube aber, dass die Burgfräulein und Burgherrn sich damals eher zeitgemäße Schlittschuhe untergeschnallt haben (war die Burg im Mittelalter nicht von Wasser umgeben?) . Das wäre doch eine kleine Zeitreise wert!
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Was, ward Ihr tatsächlich noch nie IN der Burg?

  3. Ach toll! Vor allem mit dem Schnee sieht das richtig märchenhaft aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s