Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Im Arzgebirg is wahrlich schie…

10 Kommentare

Sechs Tage waren sehr kurz.

Aber immerhin. Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt. Wir haben uns die Sonne auf die Nasen scheinen lassen. Wir sind über, unter und in den Wolken gewandert und sind sogar durch Schnee gestapft. Ich habe einen Besuch gemacht, der mir sehr am Herzen lag. Wir haben Schnitzel gegessen und Bratwurst und Krapfen und Zuckerwatte und Waffeln mit Schlagcreme. Wir haben uns beleuchtete Fenster angeguckt und sind abends von Pyramide zu Pyramide gefahren.

Es war so schön, wie es im Advent im Erzgebirge nur sein kann.

10 Kommentare zu “Im Arzgebirg is wahrlich schie…

  1. Wie wunderschön. Wo war das denn überall? Und, special interest, wo steht die Modelleisenbahnanlage?

    • Von oben nach unten:

      am Scheibenberg
      in Wolkenstein
      auf dem Scheibenberg
      in Chemnitz auf dem Weihnachtsmarkt
      in Wolkenstein
      in Waschleithe auf dem Mühlberg
      im Wald ;-)
      oberhalb von Waschleithe
      in Annaberg
      irgendwo; das Erzgebirge stellt es ganz sicher nicht dar ;-)
      in Schwarzbach
      auf dem Zahmstieg, der auf den Scheibenberg führt
      in Schwarzenberg
      auch in Schwarzenberg
      das Schwarzenberger Schloss
      in Geyer auf der Pyramide
      auf dem Bärenstein
      auch auf dem Bärenstein
      auch auf dem Bärenstein
      in Scheibenberg
      zwischen Bärenstein und dem Bärenstein ;-)
      in Wolkenstein
      oberhalb von Waschleithe

      Die Modelleisenbahnanlage steht im alten Lokschuppen in Geyer, ist seeehr umfangreich und unbedingt empfehlenswert, hat aber nicht immer geöffnet. Aber das lässt sich ja sicher rauskriegen.

  2. Danke für die schönen Bilder! Irgendwann einmal muss ich wirklich ins Erzgebirge zur Adventszeit – spätestens wenn ich eigene Kinder haben sollte!

  3. Tolle Fotos. Und ihr hattet ja richtig tolles Wetter – nicht so grau, neblig, nass und windig wie hierzulande.
    Blinkende bunte Lichterketten ertrage ich auch nur schwer.

  4. Na da habt ihr ja alles richtig gemacht und ich freue mich, dass ihr trotz der Kürze der Zeit ein paar schöne Tage hattet. Besonders schön war natürlich dein Besuch. Übrigens waren die Erdbeeren super lecker und sind mir gut bekommen.

    Tschüssi Brigitte

  5. Toll, was ihr in den paar Tagen alles unternehmen könntet.

    • Das Beste war, dass es sich trotzdem überhaupt nicht stressig oder gehetzt anfühlte. Im Gegenteil. Vielleicht liegt es an den für uns mittlerweile wirklich ungewohnt kleinen Entferunungen – man kann durchaus mittags auf einen Berg steigen, nachmittags einen Weihnachtsmarkt besuchen, und Pyramidengucken geht sowieso am besten abends auf der Heimfahrt. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s