Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Ausser Haus

13 Kommentare

„Ich will nicht im Garten zelten! Ich will irgendwohin wandern und da das Zelt aufstellen!“ wütete der grosse Herr Maus letzte Woche auf meinen wohlgemeinten Vorschlag hin.

Nun ist es ja so, dass wir zwar ein wunderbares Zelt besitzen, in das wir alle fünf passen und das sich leicht auf- und abbauen lässt – aber um es auf dem Rücken herumzutragen, ist es viel zu schwer. Mal ganz davon abgesehen, dass sich in freier Natur schwerlich ein genügend grosser Stellplatz dafür finden würde.

Als ich aber so über unser Restferienprogramm nachdachte und mir auffiel, dass am Sonntag das Fräulein Maus ins Trainingslager und der Ähämann mit Studenten nach Seili fahren würden, da beschloss ich, dass ich den Herren Maus ihren Herzenswunsch erfüllen und wir auch ausser Haus schlafen könnten.

Zu dritt reicht schliesslich auch ein wandertaugliches Zelt.

13 Kommentare zu “Ausser Haus

  1. Oooohhh – bei den Hüttenbildern hat mich jetzt aus dem Hinterhalt ganz, ganz heftiges Finnland-Weh überfallen. Da würde ich sogar ein paar Mücken in Kauf nehmen. Seufz.

  2. was ein wunderschöner Ort. Ostsee oder See? Heftigstes ich-will-auch-Weh –üääääähhhh

  3. Ich lese schon ganz lange still deinen Blog, heute schreibe ich mal. Die Fotos sehen wunderschön aus. Es ist toll, in welcher Umgebung eure Kinder groß werden. Da bekommt man gleich Fernweh. Liebe Grüße aus Dortmund

  4. Oh man, wie wunder-wunderschön. Bin ganz neidisch auf dich und deine Kinder. ;) Wenn wir mal Kinder haben, werden die nämlich leider im Großstadtdschungel groß. :(

  5. Seid ihr nach Salo mit dem Zug oder dem Auto gefahren?
    Oder hattet ihr einen anderen Sartpunkt für den Nationalpark?

  6. Tolle Fotos…da werde ich richtig neidisch…der große ist seit Donnerstag wieder in der Schule und der kleine nun seit gestern ;-)

    Geniesst eure Ferientage !!

    Liebe Grüße aus Bremen, Petra*

    • Wir haben noch genau eine Woche. Allerdings fangen andere Schulen schon heute an – und haben dafür eine ganze Woche Herbstferien (statt zwei Tagen) und Weihnachtsferien bis 9. Januar (statt bis zum 2.). So gesehen wären 10 Wochen Sommerfereien auch ausreichend…

      Aber wir geniessen eben auf Vorrat. ;-)

  7. Boah, das klingt so gut!!
    Liebe Grüße!
    Kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s