Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Ein Julitag in Finnland

Hinterlasse einen Kommentar

Der heutige Tag begann mit einer etwas groben geschwisterlichen Auseinandersetzung. Danach klagte das Fräulein Maus über anhaltende Schmerzen im Handgelenk, und weil sie sonst nicht zimperlich ist, mussten nach dem Frühstück alle ihre Buskarten und etwas zur Beschäftigung einpacken, und wir fuhren zunächst in die Notaufnahme. (Notaufnahme, weil: Juli. Und weil man uns aus der Poliklinik sowieso zum Röntgen dahin überwiesen hätte. Kann man sich die Zeit und Lauferei sparen.) Es war mittelvoll da, aber Kinder kommen quasi sofort dran, und die Krankenschwester, die sich den Fall zunächst anguckt und über Dringlichkeit und nötige Massnahmen entscheidet und die uns nach 15 min hereinrief, fragte und tastete und ruckelte ein bisschen und befand, da sei nichts verstaucht oder gar gebrochen, und wir müssten da nicht erst auf einen Arzt warten. 20 min nach Nummerziehen waren wir wieder draussen.

Hinterher fuhren wir in die Stadt und machten auf den Schreck, was wir schon lange machen wollten: wir gingen in die Lottosauna. Es ist nämlich so, dass wir sämtliche lustigen Saunas, die im Kulturhauptstadtjahr an verschiedenen Plätzen in der Stadt aufgestellt worden waren, verpasst haben. (Es war auch ein bisschen schwierig mit dem kleinen Herrn Maus, der damals noch ein Baby war. Den hätte man ja schlecht mit reinnehmen können. Und die Öffnungszeiten waren eher… nicht so flächendeckend.) Diesen Monat gab es wieder eine, gesponsert von der finnischen Lottogesellschaft. Eine Containersauna mitten in der Stadt am Flussufer. Mit Überraschung im Inneren, hatte es gehiessen.

In der Lottosauna muss man das Wasser nicht mit der Kelle auf den Ofen schmeissen , sondern an einer Lottokugel ziehen, und über dem Saunaofen ist ein grosser Bildschirm, auf dem ein Livebild vom Fluss zu sehen ist, und wenn man an der Kugel zieht, dann taucht aus der Tiefe eine tropische Insel auf. Oder kommt eine Luxusjacht auf dem Fluss vorbeigefahren. Lottowerbung eben, klar. Aber lustig. Unsere Kinder haben noch nie so begeistert (und oft) Aufguss gemacht.

Überhaupt ist in der Stadt gerade richtig viel los: es gibt eine Flussfähre – eine ehemalige Autofähre – die den Aurajoki auf und ab fährt, während man Bier (für 6 € den halben Liter) trinken kann, man kann sich Motorboote (46 € die Stunde) ausleihen, sämtliche Cafés haben ihre Tische auf die Strasse gestellt (und verkaufen Tortenstücke für 6 €), es gibt Kioske für Eis (3,50 € die Kugel) und Frozen Yoghurt (2,90 € / 100g, wovon 2,5 % dem WWF zur Rettung der Saimarobbe gespendet werden), und nebenher finden noch gleichzeitig eine Segelregatta, ein Trabrennen und ein Rockfestival statt. Überall Leute.
Ab überübermorgen versinkt die Stadt dann wieder in Winterschlaf Herbststarre.

Für uns gab es Eis aus dem Lidl (übrigens mein Kulturschock schlechthin, als es im Lidl in Deutschland nur Grosspackungen Eis gab und keine einzelnen Stiel- oder Waffeleise), wobei wir auf dem Weg dahin noch zufällig den Paten des grossen Herrn Maus sowie Zar Alexander I. über den Weg liefen, und als wir wieder zu Hause waren, verschwand das Fräulein Maus zur Freundin aus dem Nachbarhaus, der grosse Herr Maus fuhr mit dem Fahrrad zum zweitbesten Freund, nach dem er plötzlich grosse Sehnsucht hatte, und der kleine Herr Maus langweilte sich ein bisschen. Mit dem ging ich dann mal schnell in den Wald neben dem Haus, nachgucken, ob es schon Heidelbeeren gibt.

Mit zwei ratzfatz gefüllten grossen Tassen voller Heidelbeeren kamen wir wieder, deckten den Abendbrottisch auf der Terrasse, telefonierten den grossen Herrn Maus herbei, holten das Fräulein Maus aus einem Planschbecken voller Nachbarskinder und sassen halb neun endlich alle am Tisch, aber die Kinder kamen gar nicht zum Essen, weil sie alle durcheinander dem Ähämann berichten mussten, was wir heute alles Aufregendes erlebt haben.

Hach, Ferien…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s