Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Deutschlandreise: Hobbys frönen

Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Nächte auf zwei verschiedenen Fährschiffen hätten vielleicht genügt.

Aber als wir halb sechs in Rostock angekommen waren, um sieben beim ersten geöffneten Backstand in Wittstock ein Frühstück eingenommen hatten und uns um neun schon auf dem Berliner Ring befanden, da beschlossen wir spontan, dass wir viel Zeit hätten, einen Umweg zu machen und den Kindern endlich den Wörlitzer Park zu zeigen.

„Wo muss ich da abfahren?“, fragte der Ähämann, „In Vockerode?“ „Nee“, grinste ich, „in Coswig. Wir fahren Autofähre!“ „Okay,“ grinste der Ähämann zurück, „wir fahren Autofähre!“

Brücken kann ja jeder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s