Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Nur noch die Füsse unter den Tisch stellen

6 Kommentare

Als ich gestern von der zweistündigen Mittagessenverabredung mit der deutschen Freundin aufstand, hatte ich sieben verpasste Anrufe. (Die Tasche mit dem Telefon lag direkt neben mir auf dem Tisch. Aber es war sehr voll da. Und sehr laut.) Vom Fräulein Maus. Kurz rutschte mir das Herz in die Hose, aber dann erfuhr ich, sie hatte nur fragen wollen, ob ihre Freundin mit reinkommen dürfe. Die Freundin, mit der sie sich nicht nur deshalb so selten treffen kann, weil sie selbst so einen vollen Terminkalender hat, sondern auch, weil die Freundin nur jede zweite Woche im Nachbarhaus wohnt. Sie durfte natürlich.

Als ich dann zwei Stunden später mit dem kleinen Herrn Maus nach Hause kam – der grosse Herr Maus hatte mich gleich beim ersten Versuch am Telefon erreicht und die Erlaubnis erhalten, vom Hort aus direkt mit zum Baumhausfreund nach Hause zu gehen – kamen uns zwei kichernde Mädchen an die Tür entgegengesprungen und riefen: „Überraschung!“

Sie hatten den Tisch fein gedeckt, eine Speisekarte gemalt und gemeinsam Obst geschnitten – die Mandarinen mussten aus dem Haushalt der Freundin geholt werden – Schlagsahne geschlagen und jedem ein Schüsselchen mit Obstsalat gefüllt und fein verziert.

Ich finde dieses Hauswirtschaft als Wahlfach ja zunehmend praktisch!

6 Kommentare zu “Nur noch die Füsse unter den Tisch stellen

  1. hauswirtschaft als fach – oder aber auch einfach große kinder, die mitmachen dürfen und nicht bis ins hohe alter hinein gesagt bekommen, daß dies messer aber zu scharf für sie sei und so…
    hier auch: die kinder machen (sich) selber mittag- oder abendessen oder backen zeug, nicht immer gelungen, aber mit freude. und so eine pancaketorte freitags beim nachhausekommen von der arbeit ist schon sehr großartig. mnjamm!

    • Oh, Pfannkuchentorte! Ich sollte ganz dringend mit einem Zaunspfahl zur Hauswirtschaftslehrerin winken!

      • „Zaunspfahl“ – Das nächste Autokorrekturopfer. Schön mit „possesion s“ so wie im A.merikanischen E.nglisch. Ich habe an meinem Privat-PC jetzt alle 260 Autokorrekturfunktionen abgeschaltet. An meinem Dienst-PC (diesem) habe ich nach Logout die Autokorrektur wieder an. Meinen Privat-PC kann ich aber nicht genug sichern, um damit ins Internet zu gehen.

  2. Das klingt nach einem gelungenen Abend. Da muss ich aber noch etwas warten, weil meine Kleinen noch etwas zu klein sind, um mir etwas zu Essen zuzubreiten. Wobei sie den Tisch auch schon decken können und malen ist ein großes Hobby :)
    Eine solche Akton erfreut aber jede Mammi mit viel Wärme im Herz. Das sind doch genau die schönen Momente, auf die wir gerne warten und dann fühlen, dass doch alles gut ist :)

    LG

  3. Erziehung zur Selbstständigkeit, im Handeln und im Denken. So sollte es überall sein !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s