Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Herbsturlaub (5): Heimkehr

11 Kommentare

Die Einfahrt in den Helsinkier Südhafen ist die schönste der Welt, die ich kenne.

(Und, liebe Pinni, ich habe schon mal nachgeprüft, ob für unseren 48-Stunden-nonstop-Kommunikationseinheiten-Austausch-Urlaub in zwei Wochen alles bereit ist. Das Hostel steht noch, der Leuchtturm leuchtet, die Fähre fährt. Und an einem der beiden Abende müssen wir unbedingt dreiviertel sieben mal da an der hintersten Inselspitze stehen und gucken, wie das Riesenschiff da vorbeifährt. Wenn wir die Arme ausstrecken, können wir es vermutlich sogar anfassen.)

11 Kommentare zu “Herbsturlaub (5): Heimkehr

  1. :-)

    (Ich habe auch nachgeprüft. Wir sind ja wieder von Stockholm geflogen.)

    Bis bald!

  2. Mal was ganz anderes. Mit welcher Kamera photographiert ihr? Die Abendphotos sind von so guter Qualität. Das Bild von Euch Vieren hat Dein Mann ohne Stativ gemacht?

    • Ja, phantastisch, oder?! Das Foto ist mit ISO 3200 aufgenommen – mit meiner Kamera sieht ISO 800 schon total krisselig aus…

      Er hat eine Nikon D810 – was erklärt, warum er auf Wanderungen eine Kamera trägt und ich den ganzen Rest. ;-)

      • Ich hatte so auf das Wort Kompaktkamera gehofft. Mist. ;)

        • Der Ähämann recherchiert gerade… meine geliebte Schönwetterkamera kriegt nämlich langsam Macken, und ich brauche auf jeden Fall eine, die ich immer und überall in der Handtasche mit mir herumschleppen kann. Nach Weihnachten oder so kann ich dir dann vielleicht weiterhelfen… ;-)

  3. Dass Helsinki zwei große Häfen hat, habe ich AUF der Fähre nach Helsinki bemerkt. Zum Glück war genug Zeit, um mit dem Fahrrad durch ganz Helsinki von einem Hafen zum anderen zu fahren, um die Anschlussfähre (dieses Wort habe ich noch nie verwendet!) zu erwischen =)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    • Drei! Aber zum Glück musstet ihr nicht nach Vuosaari – das wäre mit dem Rad ein bisschen weit gewesen…

      (Der Ähämann bekam auf der Hinfahrt einen kurzen Panikanfall, weil wir Hin- und Rückfahrt mit verschiedenen Fährgesellschaften und somit auch verschiedenem Abfahrts- und Ankunftshafen gebucht hatten und er sich vorstellte, wir müssten dann sonntagsabends noch mit der Strassenbahn durch die halbe Stadt. Es fiel ihm dann aber wieder ein, dass der Herr Picasso ja mit auf der Fähre ist…)

  4. „… da an der hintersten Inselspitze stehen und gucken, wie das Riesenschiff da vorbeifährt.“

    Pass auf (2016):

    http://www.metsa.fi/vallisaari
    http://www.hel.fi/www/uutiset/en/helsinki/vallisaari
    http://helsinkidragonfly.blogspot.fi/2015/07/vallisaari-island.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s