Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Heimweg

8 Kommentare

Ob sie uns ein Stück mitnehmen solle, fragte die Harfenlehrerin nach dem Unterricht.

Sie musste in die gleiche Richtung wie wir, stellte sich heraus, und sie setzte uns an der Kreuzung ab, von wo der schönste Weg nach Hause geht.

In zehn Minuten wären das Fräulein Maus und ich zu Hause gewesen.

Wir brauchten eine Dreiviertelstunde.

8 Kommentare zu “Heimweg

  1. Auf diesem traumhaften Weg würde ich mich aber auch verlieren und die Zeit vergessen… und reich beschenkt heimkehren.
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Wunderschön ! Dieses goldene Licht, Wahnsinn!

    • Ja, nicht wahr? Ich liiieeebe dieses Licht!

      Zum Glück haben wir das hier im Norden immer recht lang. (Noch ein bisschen weiter nördlich im Sommer sogar die halbe Nacht lang.)

      • Das vermisse ich bei uns ja sehr. Hier sind wir wesentlich näher am Äquator und erleben eher ein plötzliches Ausknipsen der Sonne am späten Nachmittag. Im Hochsommer eine Erleichterung, ansonsten eher schade :)

  3. Genau so soll es sein – ein schöner Weg, eine happy Mama und eine happy Maus…besser wird es nicht…;-)

  4. Oh man, man, man! Du machst mich mit euren herrlichen Bildern aus der Umgebung immer ein ganz klitzekleines bisschen neidisch. Aber so komme ich wenigstens in den Genuss, die Stimmung auf dem Bild zu genießen!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  5. Du hast so ein liebevolle Auge für die (finnischen) Details! So einen Heimweg wünsche ich mir auch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s