Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

15 Kommentare zu “Wäschewetter

  1. Ach Mensch, allen Verursachern der Wäscheberge ganz schnell gute Besserung! Und das bei dem schönen draußen-spielen-können-Wetter!

  2. Das ist ja witzig, bei uns hat es heute in der früh geschneit. Und am Abend war es wieder 8 Grad.

  3. Ha, hier kam gerade der Sohn von der Schule nach Hause, freundlicherweise hat er sich IN der Schule übergeben, so dass ich irgendwie – vermutlich vergeblich – hoffe, dass es sich nicht weiter ausbreitet … (er mampft auch schon wieder Salami-Brote – im Bett)

    • Das finde ich aber sehr rücksichtsvoll vom Sohn! ;-)

      (Beim kleinen Herrn Maus hätten wir Schlimmeres verhindern können, wenn wir ihm gleich geglaubt hätten, als er sonntagfrüh im Bett jammerte: „Mir is‘ schlecht!“. Der grosse Herr Maus hatte schon mehrere Nächte vorsichtshalber mit Schüssel im Arm geschlafen, so dass er sogar im Halbschlaf den Grossteil seines Mageninhaltes tatsächlich in die Schüssel zielte, als es bei ihm soweit war. Nur das Fräulein Maus hat eine Riesensauerei in ihrem Bett mit den dreitausend Puppen und Kuscheltieren veranstaltet…)

      Salamibrote hat hier niemand gemampft anschliessend. Da blieb nicht mal ein Schluck Wasser drin. So gesehen darf man vielleicht hoffen, dass es bei euch glimpflich abgegangen ist? Falls nicht, wünsche ich allen Beteiligten schnelle Genesung!

  4. Zuviele Schlangen beim topfschlagen vernascht? ,-) Gute Besserung.

  5. Wir en letzte Woche auch tolles wäsche-trocken-wetter, diese Woche stand der Trockner das ganz alleine und leer auf dem Balkon…

  6. Au weia, gute Besserung.
    Unser Sozialarbeiter hat sich auch kurzfristigst wegen kind-krank (Magen-Darm) abgemeldet.

    • Ja, das geht hier auch gerade überall rum. Liegt an der Jahreszeit. Aber uns erwischt es zum Glück *aufholzklopf* nicht jedes Jahr, sondern bisher immer nur so alle zwei oder drei Jahre…

  7. Och nöö! Gute Besserung und extra liebe Grüsse!

  8. gute besserung, und daß der kelch an euch großen vorrübergeht!

  9. Und eine Kollegin hat sich gerade in der Kaffeepause echauffiert, weil ich von gespendeten gestrigen (!) belegten Brötchen 2 entsorgt habe, die sehr, sehr unkoscher (Thunfischbelag, sehr interessant verfärbt…) aussahen.
    „Dürfen wir nicht selber entscheiden, was wir davon noch essen wollen???“
    Soll doch froh sein. Und eins der drölfzig anderen Brötchen essen.

  10. Ohje, gute Besserung auch von mir! Wäscheberge sind echt Arschlöcher :)

    Beste Grüße, Janina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s