Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Ratschlagsfrei

8 Kommentare

Da ich gerade las, was deutsche Standesbeamte im Jahr 2013 von sich zu geben imstande sind (und ich mich dabei unangenehm an die zwei einzigen Trauungen auf deutschen Standesämtern, bei denen ich als Erwachsene anwesend war, erinnert fühlte), so erscheint mir die Tatsache, dass Trauungen auf finnischen Standesämtern mit dem Verlesen eines kurzen und knappen – böse Zungen könnten jetzt behaupten: dem landesüblichen Kommunikationsverhalten angepassten – Standardtexts vollzogen werden, durchaus vorteilhaft.

8 Kommentare zu “Ratschlagsfrei

  1. Also, das kann man sich hier auch aussuchen. Also den rein „geschäftlichen“ Text. Hat mein Bruder gemacht – wir hatten den etwas längeren mit Ratschlag und … naja … Hochdeutsch wäre toll gewesen, aber Du weißt ja, die Schwaben …. ;-)

  2. OHJE kann ich da nur sagen! Da verliert man doch die Nerven schon beim Lesen. Als Braut (oder eine von den Gästen) hätte ich mich da unendlich geärgert. Wie kann es denn bitte so was im Jahr 2013 geben?!

    Bei uns war es ja eigentlich so, dass wir die Rede mehr oder weniger selber schreiben durften/konnten. Fand ich eigentlich sehr schön, so waren wir wenigstens sicher, dass die Themen für uns wichtig sind. Wahrscheinlich hätte die Beamtin, die wir vorher getroffen hatten und voll nett fanden, auch selber was schreiben können, aber so ging es ja am einfachsten. Also hatten wir eine sehr schöne Rede mit dem obligatorischen Standardtext als ein Teil.

    • Ich hätte ja nicht meine eigene Traurede schreiben wollen…

      Aber mit dem Standardtext auf dem Maistraatti und der Rede unserer Pfarrerin, die uns schon lange kannte, bei der Segnung in der Kirche waren wir recht glücklich.

      • Kann ich verstehen, ich fand es am Anfang auch bisschen komisch. Aber am Ende war es dann wirklich in Ordnung und die Trauung war wirklich sehr schön. Ich glaube es hängt ziemlich stark von dem Standesbeamten ab, und wenn man die Trauung samstags haben will, kann man sich das auch nicht so wirklich aussuchen. Manche weigern sich wohl auch, überhaupt was zusätzlich zu dem offiziellen Teil zu sagen.

        Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich, dass wir in Finnland geheiratet haben. Die Adressen von gefühlt allen anwesenden laut lesen, das Unterschreiben usw. konnte ich ohne Probleme weg lassen. Die Trauungen, die ich bis jetzt in Deutschland gesehen habe, waren alle so unromantisch. Dabei ist es doch das Wichtigste an der ganzen Hochzeit! Und es gab überraschenderweise kaum Bürokratie, in Deutschland hätten die wohl gefühlt eine Million Dokumente von mir verlangt. Jetzt reichten nur die Meldebescheinigungen von uns beiden, und das war’s.

        • Das hat uns hier umgekehrt auch erstaunt, wie unbürokratisch (und preiswert!) das Heiraten war, selbst für uns Ausländer! Wir mussten genau EIN Formular ausfüllen und genau NULL Euro für den offiziellen Teil der Hochzeit zahlen. :-)

  3. Also bei uns konnte man es sich auch aussuchen: gar kein Extragequassel, kurzes Zusatzgerede, oder große Rundumansprache. Aber da mussten wir nicht lange überlegen (= gar nicht): der Staat hat zwar bei vielem mitzureden, aber, unserer Ansicht nach, bei Themen wie Liebe, Beziehung und Glücklichwerden ist dann echt mal Schluss, davon versteht er nichts, da hat er sich rauszuhalten, da hat er nichts beizutragen. Wie auch! Oder?? Also! Bei uns jedenfalls …

    • Das wusste ich nicht, dass man es sich aussuchen kann. Ich dachte, die Rede auf dem Standesamt gehört eben grundsätzlich dazu. Da – so mein subjektiver Eindruck – die meisten Paare sich sowieso hinterher noch kirchlich trauen lassen, wundert mich das jetzt aber sehr, dass sich so viele für die Rede auf dem Standesamt entscheiden. Aber ich finde es ja auch komisch, die Ringe auf dem Standesamt zu tauschen, sie sich dann wieder abzuziehen und das Ganze in der Kirche nochmal zu machen…

      (In Finnland muss man ja nicht unbedingt aufs Standesamt. Wenn man eine kirchliche Trauung möchte, dann ist die auch rechtskräftig.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s