Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Finnisierung XXXII

6 Kommentare

(Sprachlich und inhaltlich.)

Auf dem Markt „2 Liter Sonata, danke!“ statt „1 Kilo Erdbeeren, bitte!“
und „1 Liter Siikli und 1 Liter Timo, danke!“ statt „1 Kilo Kartoffeln, bitte!“ verlangen.

[Finnisierung I, II, III, IV, V, VI, VII, VIII, IX, X, XI, XII, XIII, XIV, XV, XVI, XVII, XVIII, XIX, XX, XXI, XXII, XXIII, XXIV, XXV, XXVI, XXVII, XXVIII, XXIX, XXX, XXXI]

6 Kommentare zu “Finnisierung XXXII

  1. Solche schönen Papiertüten gibt es hier kaum noch – statt dessen: Unendlich viel Plastikmüll

  2. Hach. Finnische Erdbeeren… (ich fand das mit dem Liter aber immer ganz praktisch. Eine Waage muss möglichst eben stehen, ein Litermass funktioniert immer).
    Hier verlange ich aber beim Obsthändler meines Vertrauens auch die genaue Sorte. Und darf im Zweifelsfall probieren. Sonata hat er glaube ich auch *g*,

  3. Was macht man, wenn ich ein gestrichenes (1-Liter)Mass Kartoffel haben will?

  4. Das mit der Sprachübernahme funktioniert relativ schnell.
    Wenn ich in Deutschland bin, kommt es mir anstatt „Danke“ einfach „Meci“ zu sagen. Die Schreibweise mit dem doppel S habe ich schon übernommen.
    Ich „gehe“ auch überall hin anstelle zwischen „gehen“ und „fahren“ zu unterscheiden.
    Das bleibt einfach nicht aus. Ich finde das aber toll, denn es zweigt eine super Anwendung der Sprache und eine gute Integration.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s