Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Wettkampf üben

Hinterlasse einen Kommentar

Nein, Eiskunstlauf ist es zum Glück nicht, was das Fräulein Maus macht. Ballett auch nicht. Sondern die wohl finnischste Sportart, die es für Mädchen gibt.

(Man hat ja als Mutter so Vorstellungen, was man sich für das eigene Kind wünschen würde. Ich hätte mir zum Beispiel für das Fräulein Maus eine Sportart gewünscht, bei der sie gegen die Stoppuhr antritt und nicht gegen irgendwelche subjektiven Schiedsrichter. Im Sommer hat sie zwei Monate lang Leichtathletik ausprobiert. Aber die Trainerin hat’s vergeigt. In vielerlei Hinsicht. Im Herbst antwortete das Fräulein Maus – vor die Wahl gestellt, welchen Sport sie denn nun gern weitermachen würde – ohne zu zögern und ganz bestimmt: „Turnen!“ Nun denn. Es gibt Schlimmeres. ;-)

Nach verschiedenen vereinsinternen Vorführungen war die Mannschaft des Fräulein Maus gestern auf ihrem allerersten Wettkampf. („Wir sind Schmetterlinge, die aus ihrem Kokon schlüpfen und dann losfliegen!“) Das heisst, eigentlich haben sie den Wettkampf nur geübt.

Alles wie bei einem richtigen Wettkampf: mit offizieller Generalprobe, mit gemeinsamem Einmarsch zur Eröffnung, mit echten Schiedsrichtern. (Und mit sehr viel Warterei zwischendurch.)

Aber bis sie zehn sind, bekommt jede Mannschaft eine Medaille (und eine schriftliche Bewertung von den Schiedsrichtern).

Die Medaille wurde dann bisher auch nur kurzzeitig und widerwillig zum Schlafen abgenommen. Wobei: wer mit solchem Zeug in den Haaren schlafen kann, der kann ja wohl auch mit Medaille um den Hals schlafen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s