Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Verkaufsgespräche auf Finnisch, Folge 528

12 Kommentare

Letztes Jahr: auf der Suche nach einem Paar des Kinderhandschuhmodells, das sich nach fünf Wintern als das einzig wirklich geeignete Modell für den finnischen Winter herausgestellt hat. In Rot. Laut Hersteller in Rot und neun weiteren Farben erhältlich, im Handel jedoch in genau vier: rosa, lila, neongrün, dunkelblau. „Ja, weisst du“, versucht eine Verkäuferin auf Nachfrage zerknirscht zu erklären, „die sind auch gar nicht immer alle erhältlich. Manche Modelle, die werden direkt ins Ausland verkauft. Die kriegen wir gar nicht erst.“

Ins Ausland?! Aha.
(Handschuhe im Onlineshop des Herstellers gekauft. In Rot.)

Neues Jahr, neues Glück. Dieses Jahr: auf der Suche nach einem Paar des Kinderhandschuhmodells, das auch nach sechs Wintern noch das einzig wirklich geeignete Modell für den finnischen Winter ist. In Grösse 1. Laut Hersteller in zehn verschiedenen Farben und fünf verschiedenen Grössen erhältlich, im Handel Ende November jedoch in: pink, lila, dunkelbraun, dunkelblau, jeweils in Grösse 0, Grösse 0, Grösse 0 und Grösse 0. „Die grossen sind alle ausverkauft“ sagt die Verkäuferin schnippisch, und: „Ich kaufe die für meine eigenen Kinder auch immer gleich im Herbst!“ belehrt sie mich noch.

Ausverkauft?! Aha.
(Handschuhe im Onlineshop des Herstellers gekauft. In Grösse 1. Und in Türkis.)

((Zum Glück können Handschuhe länger als ein Jahr getragen und an mindestens ein weiteres Geschwisterkind vererbt werden. Wir sind also bis hoffentlich mindestens übernächstes Jahr erstmal durch mit dem Thema.))

12 Kommentare zu “Verkaufsgespräche auf Finnisch, Folge 528

  1. Was sind das denn für welche? Wenn die für den finnischen Winter taugen, tuen sie das nämlich auch für den kanadischen.

  2. Wann ist denn dann, bitte, Herbst? Im September?
    (Hier zweiter Nachtfrost.)

  3. Danke! Ich habe mich mind. ein halbes Jahr gefragt, welche Handschuhe hier wirklich was taugen. Aber reichen die wirklich aus? Wir hatten welche von Lassie, schienen recht gut, aber sobald die Temp gen Null ging, da hatte er auch schon kalte FInger. Wie sieht das mit den R.tec aus?

    • Die sind super – es muss aber wirklich genau dieses Modell sein. (Wir hatten mal welche von Reima mit Wollfütterung, die waren prima – aber nach vier Wochen war die Wolle dünngescheuert…)
      Lassie haben wir auch, die sitzen gut und sind haltbar, aber eben, nicht wirklich warm. Die hier gehen gut und gerne bis -10 Grad (kommt natürlich auch auf’s Kind an), und für noch kälter ziehen wir den Kindern noch Wollhandschuhe drunter.

      • Ok, gut :) Und was für eine Fütterung haben diese? Fleece? Ja, die Lassie sind echt nicht schlecht, nur leider nicht so wirklich tiefwinterwarm :S Unser Zwergi scheint auch eher schnell zu friern glaub ich. Und ja, an Wollhandschuhe drunter ziehen hab ich auch schon gedacht, nur da muss halt auch noch genügend Platz sein im Handschuh und ich glaub, den haben die Lassie Gr. 1 für unseren 1,5 Jährigen leider nicht mehr :( Gut, aber dann weiß ich jetzt, wofür ich mein Geld benutzen kann :) DANKE

  4. Also wir haben ganz normale Skihandschuhe hier, auch günstigere und die halten auch bis – 20 Grad, aber vieleicht ist das in Finnland doch wieder anders :-). Seit mein Herr Sohn in der Schule ist, kaufe ich keine Handschuhe mehr in der oberen Preisklasse. Da sind schon 2 Paar verschollen. Leider. Es kann aber auch sein, dass er das Warmehandgen von seinem Vater geerbt hat. Der braucht fast nie Handschuhe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s