Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

17 Kommentare zu “Finnische Vorstadt bei Nacht

  1. *Gefällt mir klick* Seeehr tolle Idee!

  2. Wow! Die Bilder ähneln sich wirklich! Toll!

  3. Das habt Ihr wirklich ziemlich gut hingekriegt! Sieht klasse aus und passt gut in den trueben November!

  4. Das sieht suuuuuper aus!

  5. Super Idee! Wir suchen eh noch was zum Basteln fürs Wochenende. Nehme ich mal in die engere Auswahl (bei unserem Milchkartonverbrauch kein Problem, eine Großstadt zu bauen…).

  6. Toll – die mach ich sofort mit den Wüstenkindern nach…da kriegen wir bestimmt auch ne Dubai Skyline hin…;-)

  7. Was für ein Leuchtmittel hast du denn letztlich benutzt? Teelicht? Lichterkette? Frage mich, ob beides nicht doch zu heiß wird?

    • Echte Kerzen gehen nicht. Elektrische Teelichte sind zu funzelig.(Ausserdem gibt’s die ja nur mit Flackereffekt – das sieht dann aus, als ob es im Haus brennen würde.)

      Letztes Jahr gab’s in der finnischen Ramschladenkette batteriebetriebene Lichterketten, so ganz einfache, nur Draht mit 20 LEDs (die ja auch nicht heiss werden). Die waren schön hell und eigneten sich hervorragend zur Beleuchtung unserer doch recht dickwandig gewordenen Martinslaternen. Leider sind die dieses Jahr komplett aus dem Sortiment verschwunden, und zwei waren ja nun eine zu wenig.

      Als ich ähnliche Lichterketten dann im Supermarkt entdeckte, packte ich sicherheitshalber gleich zwei ein – und musste dann zu Hause feststellen: eine war grün-rot, eine blau. Als ich sie gegen weisse umtauschen wollte, waren die ausverkauft. Man rief für uns extra in einem anderen Supermarkt der gleichen Kette an, die reservierten uns drei (ich dachte, wenn sie so schwer zu kriegen sind, dann nehme ich gleich noch eine mehr, kann man ja immer gebrauchen) – um dann zu Hause feststellen zu müssen, dass die noch funzeliger sind als elektrische Teelichte. Also brachten wir am nächsten Tag alle drei zurück.

      Bei IKEA fanden wir dann noch so eine batteriebetriebene Lichterkette mit LEDs in Schneesternform und Saugnäpfen dran, die kann man gerade so in den Anderthalblitertetrapak stopfen, für die anderen wäre sie zu gross. Scheint aber, diese Lichterkette ist auch nur ein Restbestand vom letzten Jahr.

      Also, einfach ist es nicht…

      (Womit wir das Kaffeesahnetetrapakhäuschen, das wir noch bauen wollen, beleuchten sollen, wissen wir auch noch nicht.)

  8. Mhhh… in der Tat nicht einfach. Erst einmal lieben Dank für die ausführliche Antwort. Werde hier mal in den Kaufhof stapfen und mich informieren, was der hiesige Lichterkettenmarkt so bietet. Sollte etwas Adäquates dabei sein, lasse ich es dich gerne wissen.

    P.S. Bin übrigens seit geraumer Zeit stille (begeisterte) Mitleserin deines Blogs; finde den toll! Liebe Grüße

  9. Ein wirklich sehr feine Idee. Wir mussten gestern gleich losbasteln und haben das Haeuschen als Laterne genommen und an einen elektrischen Laternenstab gehangen. Vielen Dank fuers teilen dieser schoenen Idee. Nadine

  10. Pingback: Laterne, die Zweite | Pinni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s