Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Dunkel

7 Kommentare

Immer, wenn ich nach Monaten zum allerersten Mal wieder im Dunkeln Auto fahre, fühle ich mich halb blind, trotz Scheinwerfern und Strassenbeleuchtung, und empfinde das dringende Bedürfnis, die ganze Familie unverzüglich mit Reflektoren zu behängen.

***

Knapp anderthalb Jahre nach unserem Umzug haben wir jetzt auch die seit anderthalb Jahren geplante Beleuchtung am Bücherregal und endlich wieder eine Leselampe überm Bett. Letzten Herbst war noch zu vieles andere, dringendere in der neuen Wohnung zu tun. Und im Sommer… wer braucht im Sommer schon Lampen!

***

Nun hat es ja mittlerweile geschneit, aber… am Mittwoch, also einen Tag, bevor es schneite, da jubelte das Fräulein Maus auf einmal los: „Juhuu, Mama, es ist Winter! Man kann die Planeten sehen!“

7 Kommentare zu “Dunkel

  1. Anderthalb Jahre ist das schon her? Wahnsinn!

    • Ich kann’s auch nicht glauben, vor allem, wenn ich mir den kleinen Herrn Maus angucke – der war bei unserem Umzug ein halbes Jahr alt!

      Als wir die Wohnung besichtigten, da legten wir ihn auf dem kleinen Küchenschrank zwischen Fenster und Kühlschrank ab, auf dem jetzt die Mikrowelle und die Kaffeemaschine stehen – in diese kleine Höhle passte er perfekt hinein. Jetzt steht er davor und angelt sich bald selbst seinen Kakao aus der Mikrowelle…

  2. Wegen des mäßigen Lichts haben wir beim 807 Xenon-Scheinwerfer bestellt. Die sind wirklich klasse, auch wenn man sich an die scharf abgezirkelte Hell/Dunkel-Grenze erst gewöhnen muß.
    Und ja, was geht die Zeit schnell!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s