Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Voneinander lernen

11 Kommentare

Ein wichtiger Grund, warum die Mäusekinder alle in relativ zartem Alter im Kindergarten angefangen haben, ist, dass sie ja irgendwo die Landessprache lernen müssen.
Funktioniert soweit.

Gestern hörte ich, wie ein kleiner Kindergartenkollege des kleinen Herrn Maus mit einem inbrünstigen “Da! Da!” auf etwas zeigte. Ein anderer, erzählte mir die Betreuerin daraufhin, begleite sein Weinen jetzt immer mit einem jämmerlichen “Mamaaa!”.
Funktioniert andersherum also auch.

11 thoughts on “Voneinander lernen

  1. suess :)
    ich bin ja mal gespannt, wie das bei milo wird. er hört zwar jetzt fast ausschliesslich deutsch, aber wenn er dann mal anfängt selbst zu sprechen ist er ja fast nur im kindergarten und hört schwedisch. fängt er trotzdem an deutsch zu sprechen? oder direkt beides? wie war das bei euch?

    • Als sie noch in der Worte-Lern-Phase waren, haben sie sowohl deutsche als auch finnische Worte benutzt. Aber danach war ganz schnell klar, dass Deutsch die stärkere Sprache ist. Das hören sie eben doch mehr und intensiver, auch wenn sie den ganzen Tag im Kindergarten sind.

      (Neuerdings kehrt sich das allerdings schon manchmal um: da fällt dem Fräulein Maus das deutsche Wort manchmal nicht schnell genug ein und sie verwendet einfach das finnische.)

  2. Meine Große, inzwischen 15 und auf dem Lyzeum, hat ihren Kindergartenkameraden auch französische Vokabeln beigebracht. :D Dabei hatte sie ja einen landessprachlichen Elternteil, mich nämlich.
    Die zwei haben zuerst nur deutsch gesprochen, und in Frankreich dann gewissermaßen deutsch mit französischen Wörtern. Heute, nach acht Jahren in Frankreich mit eher weniger deutscher Ansprache, geht es manchmal umgekehrt.

  3. Das ist ein spannendes Thema! Ich bin auch sehr gespannt, wie unser Kleiner den Spagat zwischen Deutsch und Schwäbisch (und dem Sächsischen von Omas und Opas) schaffen wird :D

  4. cool :)
    Bei uns gab es so ein Erlebnis in der Spielgruppe bei der Großen. Mittlerweile haben wir ab und an ein richtiges „Babylon“ hier, weil alle drei Mädchen mal diese, mal jene Sprache benutzen. Gut für mein Sprachenlernen ist es allemal, weil ich oft um die Übersetzung bitten muss ;)

  5. Unser Kind bringt leider sprachlich inzwischen einiges vom Kindergarten mit, was wir nicht so toll finden. Und dabei geht es nicht um Schimpfworte sondern zum Teil um dialektisches wie „deesda!“ (L., sag bitte „das da.“) oder „Heb mal.“ (Halt mal.) und zum Teil um Grammatik, die so furchtbar falsch ist, dass es einem die Fußnägel hochrollt. Wie z.B. „Gehen wir bei die Meerschweinchen?“. Und dann wünsche ich mir, der Kindergarten hätte neben der englischsprachigen Erzieherin wenigstens noch eine die tatsächlich hochdeutsch sprechen kann.

    • Und dann wundern sich wieder alle, wo die katastrophalen Pisastudienergebnisse herkommen… aber keiner kommt auf die Idee, schon mal bei den ganz Kleinen anzufangen. (Für die es dann eben „Englisch ab 6 Monate“ oder „Chinesisch im Kindergarten“ statt korrektem Deutsch gibt …)

      • Was Pisa angeht – da müßten erst mal die Fragen in ordentlichem Deutsch verfaßt werden. Ich habe die Bögen in der Hand gehabt, allerdings vor zehn Jahren, aber warum sollte sich das geändert haben?
        Außerdem war deutlich feststellbar, daß Pisa wenig mit dem deutschen Lehrplan zu tun hatte; manches wurde bei uns einfach erst später gelehrt.

    • *kicher* und in Basel sind gewisse Kreise Amok gelaufen gegen den Beschluss, dass während des Grossteils der Unterrichtszeit (Kiga ist hier Teil des Schulsystems) Hochdeutsch gesprochen werden soll.
      Es gab Befürchtungen, dass dadurch die Kinder kein Baseldytsch mehr lernen. Als ob alle Kindergärtnerinnen Baslerinnen wären. Und überhaupt mehr als maximal 5 Kinder pro Kindergarten überhaupt einen Baseldeutsch sprechenden Elternteil hätten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s