Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Auf zwei Rädern

5 Kommentare

Zum ersten Geburtstag bekam er so ein kleines Vierrad. In dem Sommer blieb er immer mit den Füssen an den Hinterrädern hängen.

Im folgenden Sommer sauste er damit, die Füsse nach vorn gestreckt, unerschrocken jeden erdenklichen Berg hinab. Und schielte auf das abgelegte Laufrad der grossen Schwester, die gerade Radfahren gelernt hatte. Leider war ihm das noch ein bisschen zu gross und zu schwer, so dass er beim Lenken immer mitsamt Rad umkippte.

Im folgenden Sommer bestieg er das grosse Laufrad, als hätte er nie was anderes getan. Er fuhr täglich fünfzig Runden um den Spielplatz bei der alten Wohnung. Den Berg neben der neuen Wohnung sauste er von Woche zu Woche schneller und unerschrockener hinunter. Er konnte mithalten mit der grossen Schwester, die inzwischen das nächstgrössere Fahrrad bekommen hatte, und war schneller als der ein Jahr ältere Nachbarsjunge, der zwar Fahrrad, aber mit Stützrädern fuhr.

Jetzt fährt er Fahrrad. „Mit Pedalen!“, betont er. (Und wenn er dann noch das mit dem Rücktritt gelernt hat, dann darf er damit auch das erste Mal den Berg hinunterfahren.)

Zum Glück ist bis zum Motorrad noch ein bisschen Zeit.

5 Kommentare zu “Auf zwei Rädern

  1. Wenn er in dem (Lern-)Tempo weiter macht, ist mindestens ein Moped zur Einschulung fällig!

  2. Super! Wir haben Tiitas Stützräder gestern abgebaut, aber ihr fällt es noch schwer, weil das Laufrad viel kleiner war.

    • Ich glaube, man sollte dann auch gleich ohne Stützräder vom Laufrad aufs Fahrrad umsteigen. Denn das mit dem Gleichgewicht können sie ja schon. Bei uns hat es jedenfalls bisher zwei Mal gut funktioniert – und dass Laufrad und Fahrrad genau die gleiche Grösse hatten, hat wahrscheinlich auch geholfen.

      (Dafür schmiss das Fräulein Maus letzten Frühling auch erstmal ihr neues, grösseres Rad in die Ecke, weil das angeblich „nicht ging“.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s