Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Winterurlaub: (1) Zugfahren

8 Kommentare

Für derzeit 211 € (an den billigen Tagen, aber noch können wir uns das ja einrichten) bringt die finnische Eisenbahn ein Auto und bis zu drei Erwachsene über Nacht von Turku oder Helsinki nach Rovaniemi. Ein Schnäppchen, ehrlich.

Dieses Jahr haben wir uns zum ersten Mal eine Kabine mit DREI Betten übereinander zurechtmachen lassen müssen. Unten schlief das Mäusemädchen, in der Mitte ich mit dem Minimäuserich, ganz oben der Ähämann mit dem Mäuseknäbchen. Es war überraschend viel Platz.

Ich habe geschlafen wie ein Stein. Sogar die Rangiererei in Tampere, bei der der Zug komplett auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt wird, habe ich dieses Jahr zum ersten Mal verschlafen. Nur nachts um drei wachte ich kurz auf, da waren wir gerade in Seinäjoki, und draussen wuselten mit Atemwolken vorm Gesicht zehn Männer von der Post und verluden Säcke vom Zug in Postautos und auf Postfahrräder.

Und in Rovaniemi sass der Steinmann vom Helsinkier Hauptbahnhof.

8 Kommentare zu “Winterurlaub: (1) Zugfahren

  1. ich flieg am sonntag nach vaasa zu meiner schwester & bin schon ganz aufgeregt! :)
    wir wollen ev. auch nach tampere, mal gucken!

  2. Und wie lange braucht der Zug? Mit dem Auto ist man ja ewig lange unterwegs, erst recht bei der Witterung. Ist der Preis für eine Strecke incl. Kabine?

    Viele Grüße aus Berlin.

    • Knapp 14 Stunden braucht er. Das heisst, brauchen würde er so lange für die Strecke eigentlich nicht, aber er steht z.B. zwei Stunden in Tampere, weil da Zugteile aus bzw. nach Helsinki an- oder abgehängt werden, und der grösste Teil der Strecke ist eingleisig, so dass der Zug immer mal im Nirgendwo anhält um einen Gegenzug vorbeizulassen. Macht aber nichts, so kann man lange genug schlafen. (Wenn einen die kleinen Biowecker lassen…)

      Ja, der Preis ist für eine Strecke für eine Kabine plus ein Auto.

  3. Das klingt toll. Ich hatte mal irgendwann geguckt, was die DB für einen Autozug quer durch Deutschland verlangt – die Preise waren so gepfeffert, dass wir dann doch lieber selbst mit dem Auto gefahren sind.

    • Ich hab‘ das letztens bei Frau Brüllen gelesen und musste auch sehr schlucken…

      Ich meine, reichlich 400 € für so eine Zugreise sind ja auch kein Pappenstiel. Aber wenn man dann bedenkt, dass man bei so einer Strecke zumindest im Winter auch eine Zwischenübernachtung bräuchte, dass man zwei Urlaubstage verlöre, dass so eine weite Autofahrt nicht nur mit Baby nahezu unmöglich, sondern auch mit den grösseren Kindern nicht sehr angenehm wäre, dass man nach so einer Rückfahrt kein bisschen erholt wäre, und dass allein ein ganz normales Zugticket für EINEN Erwachsenen von Turku nach Helsinki schon 35 € kostet… dann sind die reichlich 400 € wirklich preiswert.

      (Und Spass macht’s auch!)

      • Ich glaube, dass es Spaß macht – wenn alles klappt. Aber ich bin früher zwischen Leipzig (manchmal auch Dresden) und Köln gependelt. Ab und zu mit dem Nachtzug. Spaß sieht da anders aus. Liegewagen mit völlig Fremden ist das eine – und eben das Schicksal Alleinreisender. Ausgefallene Klimaanlage im Hochsommer kombiniert mit Wassermangel in den Toiletten / Waschräumen bis hin zu fehlendem Wagon, der dann in Dresden durch einen Interregiowagen (sic!) ersetzt wurde – was dazu führte, dass man sich natürlich weder hinlegen konnte, noch die Platznummerierung auch nur andeutungsweise stimmte, so dass das Zugpersonal der Meinung war, mich aller Nasen lang wecken zu müssen, um festzustellen, ob ich denn auf dem richtigen Platz sitze. Beim 5. Wecken gegen 2 Uhr bin ich laut geworden und bekam zur Antwort: „Was wollen Sie denn? – Sie werden doch befördert.“ Unvergesslich, ehrlich. ;-) Am besten war noch die Nummer, als sie den Zug irgendwann falsch zusammen gebaut hatten – da wurde dann plötzlich nochmal rangiert und von vorn angefangen. Ich hatte immer Angst, dass ich irgendwann mal in Amsterdam aufwache. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s