Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Es brennt! Es brennt!!!

9 Kommentare

Gestern Abend standen wir bei zwanzig Grad minus auf einem Hügel und sahen zu, wie ein Feuer ausbrach. Wie es um sich griff, grösser und grösser wurde, wie über dem Flammenmeer die Funken flogen. Wir sahen zu, wie Turku abbrannte. Wie am Ende nur noch Glut übrigblieb. Und während nur noch Rauch von der Glut aufstieg, hörten wir von Ferne, wie fünfhundert Menschen ein Trauerlied sangen. Dann war es ganz still.

Und dann gab es ein wunderbares Feuerwerk.

Turku ist dieses Jahr europäische Kulturhauptstadt. Ich weiss noch genau, wie wir vor vier Jahren mit dem kleinen, ungeduldigen Mäusemädchen auf dem Arm am Fluss standen und uns das Flammenspektakel und das Feuerwerk ansahen, mit dem die erfolgreiche Bewerbung Turkus als Kulturhauptstadt 2011 gefeiert wurde. Da stand schon fest, dass das Thema des Jahres „Tuli on irti!“ (wortwörtlich: „Das Feuer ist los!“; offiziell eher schlecht in „Feuer und Flamme“ übersetzt) sein sollte, zur Erinnerung an denTurkuer Grossbrand im Jahre 1827. Aber es würde ja noch vier Jahre dauern, bis es so weit wäre. Vier Jahre, ewig!

Und auf einmal standen wir schon wieder mit dem Mäusemädchen da. Mit dem Mäusemädchen an der Hand, und mit dem Mäuseknäbchen auf dem Arm, und mit dem Minimäuserich im Tragetuch. Nicht am Fluss diesmal, denn inmitten von 50 000 Menschen wollten wir nicht sein mit zwei Kindern, denen Feuerwerk nicht ganz geheuer ist, und einem Kind, mit dem man die Veranstaltung möglicherweise vorzeitig verlassen muss. Aber Freunde, die ganz in der Nähe wohnen, gaben uns den Tipp, gleich hinter ihrem Spielplatz gäbe es einen Hügel, von dem könne man bestimmt alles gut sehen. (Und bei ihnen im Hof fanden wir sogar noch einen Parkplatz. Und ich konnte den Minimäuserich im Warmen vom Autokörbchen ins Tragetuch umlagern. Und hinterher im Warmen stillen, während wir anderen alle heissen Tee bekamen. Sehr praktisch, Freunde am anderen Ende der Stadt zu haben!)

Hinterher haben wir uns das Ganze nochmal im Internet angesehen. Ich bin eigentlich froh, dass wir auf dem Hügel standen. Wir konnten zwar die Einzelheiten nicht sehen, aber das Wesentliche sah von dort viel Eindrucksvoller aus.

9 Kommentare zu “Es brennt! Es brennt!!!

  1. Es wurde auch bei uns in den Nachrichten darüber berichtet. Ich habe an euch gedacht, wie und wo ihr wohl dabei seid. :-)

    Viele Grüße
    Catrin

  2. ach schön. turku ist eine reise wert, und diesen sommer ganz besonders!

  3. Jetzt weiß ich auch endlich, warum in der Tagesschau von Turku die Rede war. Genau bei dem Beitrag hat meine Freundin mich vollgeplappert und ich hab mich geärgert.

    Danke! ;-)

  4. Hach .. da werde ich ganz sentimental, denn Genua war ja damals als wir dort lebten und ilfiglio auf die Welt kam Kulturhauptstadt …

  5. Ich war da auch, konnte aber nicht bis zum Ende bleiben… Danke für den Link! ;)

  6. Du bist ja toll wenn du (und V) mit alle Kindern dort war – ich meine das Wetter… Ich weiss viele Finnen, die zu Hause geblieben sind. Das Feuerwerk war wirklich schön, aber ich könnte nich die Lieder hören! Es lohnt wirklich nach Turku kommen!

    • Ja, die Kinder, die müssen bei uns alles mitmachen…! :-)

      War kein Problem, nur das Anziehen hat seeeehr lange gedauert. Und das Mäuseknäbchen spricht immer noch begeistert vom „Knallfeuerwerk“, obwohl es ihm dort doch ein bisschen unheimlich war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s