Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

“Und es begab sich…“

Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten mit so kleinem Baby hat seinen ganz eigenen Zauber.

Dieses Jahr gab es in der Katariinankirkko einen ganz besonders schönen Familiengottesdienst.

(Da ganz vorn, das ist der Minimäuserich in seinem Autokörbchen.)

Einen, bei dem die beiden grossen Mäusekinder richtig mitmachen konnten. Und mit sehr kurzem, sehr coolem Krippenspiel. Die beiden Pfarrer der Gemeinde spielten Auszüge, der kleine Sohn des einen las das Evangelium.

Steuereintreiber: „So, ihr auf die Seite! Ihr auf die andere! Ihr aus der Familie Davids seid aber viele… Nun seid mal ruhig, man versteht ja sein eigenes Wort nicht mehr! Oh, warum bin ich bloss Steuereintreiber geworden…“

Josef: „Maria, wir müssen los! Hast du den Reiseproviant fertig?“

Hirte: „Was ist denn nun schon wieder?! Kann man nicht mal in Ruhe schlafen?!“

Der Minimäuserich, dem in seinem Körbchen die Augen zu- und wieder aufklappten, hätte fast an der passenden Stelle losgequäkt. Denn bei „ …und als Maria ihr Kind geboren hatte, wickelte sie es in Windeln und…“ klappte er endgültig die Augen auf und räkelte sich. Guckte dann aber nur still staunend und grossäugig die (echten!) Kerzen auf den Kronleuchtern an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s