Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

In der Weihnachtsbäckerei

10 Kommentare

Im Gefrierfach fanden sich noch zwei Klumpen Plätzchenteig – ein vor zwei Jahren selbstgemachter und ein käuflich erworbener vom letzten Jahr. Deren Verarbeitung sollte auch in unserem derzeit etwas chaotischen Haushalt machbar sein, dachte ich mir.

Bei uns hat es auch noch nie zehn verschiedene Sorten Plätzchen gegeben. Dafür solche, deren Herstellung schon mir als Kind richtig Spass gemacht hat. Und jetzt den Mäusekindern.

Beim Ausstechen und Backen am Sonntag musste ich noch helfen. Das Verzieren haben das Mäusemädchen und das Mäuseknäbchen gestern ganz allein übernommen und fast zwei Stunden lang hochkonzentriert Engel, Elche und Eichhörnchen bemalt und bestreuselt, während ich den müden und unzufriedenen Minimäuserich herumgeschleppt habe.

(Finnische Plätzchen werden nicht verziert. Was für eine Arbeitsersparnis! Wieviel weniger Spass!)

10 Kommentare zu “In der Weihnachtsbäckerei

  1. Sind das nur die finnischen Finnen, die nicht verzieren? Mit meiner schwedisch-finnischen Freundin habe ich letztes Jahr nämlich eifrig verziert und sie kannte das auch nicht anders.

  2. hier scheint das verzieren auch nicht so verbreitet zu sein. es gibt z.b. kaum streusel zu kaufen. ich denke man bäckt allgemein weniger ausstechplätzchen, sondern hauptsächlich pepparkakor und die werden dann höchstens mit diesem eiweiss-puderzucker-zeugs verziert.
    lg eni

    • Hier gibt’s Streusel. Unsere sind alle hier gekauft.

      Wozu die aber eigentlich benutzt werden, wenn nicht für Plätzchen, hat sich mir noch nicht erschlossen. (Es gibt hier auch eher Sahnetorten als Kuchen mit Zuckerguss.)

  3. Oh die Plätzchen sind viel zu schön zum essen (warum sehen meine immer so anders aus??).

  4. Unverzierte Plätzchen – wie langweilig. Dabei ist das Verzieren doch soviel besser als das Ausstechen. Das fand ich schon immer. ;-) Plätzchenteig zwei Jahre im Eisfach aufbewahren, das geht???
    Deutschland ist ja schon relativ weit vorne was die Verzierun angeht, aber ich glaub die Amerikaner können uns da noch toppen. Ich suche hier immerhin schon seit geraumer Zeit vergeblich nach weißen Schokostreuseln und weißen Schokotropfen (für Double-Choc-Cookies).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s