Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

seitsemänkymmentä

2 Kommentare

Als wir am Sonntag nach Vuosnainen fuhren – nicht den kürzesten, sondern den schönsten Weg, und unter Anderem mit Finnlands grösster Seilfähre, die es immerhin als eine „Sehenswürdigkeit“ auf die Internetseite der Gemeinde Kustavi geschafft hat – kam uns vier Mal (!) die 73 entgegen. Und die 70 auch. Im Tunnel in Naantali. Aber die sah nur der Ähämann (alleine wäre der schon bei der 300, mindestens.) und zog mich für den Rest des Tages mit „Augen auf im Strassenverkehr!“ auf.

Immerhin hat er auf dem Heimweg noch eine 70 entdeckt. Eine, die ich auch sehen konnte. Ein nicht besonders schöner Oldtimer.

[1-3, 4, 5, 6, 7, 8, 9-10, 11, 12, 13, 14, 15, 16-17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32-35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59-61, 62, 63, 64, 65, 66, 67-68, 69]

2 Kommentare zu “seitsemänkymmentä

  1. Ich sehe hier seit Wochen immer wieder ’ne 8 und ’ne 9 und natürlich vieles ab 10 aufwärts, aber bisher sind weder eine 6 noch eine 7 in Sicht. Dauert also noch, bis ich dich einhole ;)

  2. Pingback: yhdeksänkymmentäseitsemän « Suomalainen Päiväkirja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s