Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Utö, eingeeist

Ein Kommentar

Seit ich das allererste Mal im Archipelago war, mag ich diese Insel. Ich war dort ganz zeitig im Frühling, im Sommer (als die Armee noch da war und auch danach), im Herbst. Aber ich war noch nie im Winter da.

Denn wenn, dann wollte ich dort auch richtig Schnee und Eis sehen. Das gab’s nur einmal – denn da draussen wird es später kalt als hier – und zwar im März 2006. Da war ich mit dem Mäusemädchen hochschwanger und hab’ mich nicht mehr getraut, so weit weg, mit einer Fähre, die fünf Stunden fährt, und das nur jeden zweiten Tag.

Aber dieses Jahr werden wir endlich hinfahren. Nächstes Wochenende. Wenn die Fähre vor lauter Eis dann überhaupt noch fahren kann. (Denn so sieht das aus da, jetzt gerade. Und so .)

Ich bin ganz fürchterlich aufgeregt. Und kann’s kaum erwarten.

Ein Kommentar zu “Utö, eingeeist

  1. Sieht toll aus, leider verstehe ich kein Wort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s