Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Im Land der Telefone

7 Kommentare

Ich telefoniere nicht besonders gern. Aber dass man hier so vieles einfach per Telefon regeln kann, das finde ich schon ziemlich klasse.

Kleines Beispiel gefällig?

Frau möchte eine Impfung. Da sie diese Impfung eigentlich nur wegen einer nächsten Schwangerschaft möchte, möchte sich frau erstmal in der Schwangeren-neuvola beraten lassen. Wann macht frau das? Täglich zwischen 12 und 13 Uhr, wenn die neuovolatäti Telefonsprechstunde hat.

„Das ist eine gute Idee,“ sagt die neuovolatäti. „Geh ins terveyskeskus, die geben dir die Impfung!” Wie macht frau das? Frau ruft irgendwann zwischen 8 und 16 Uhr im terveyskeskus an, hört sich eine Weile einen Text an, währenddessen die eigene Telefonnummer gespeichert wird, legt wieder auf und wird innerhalb einer Stunde zurückgerufen.

„Dafür brauchst du keinen Termin,“ sagt die Telefonschwester vom terveyskeskus. „Ich leite das an deinen Arzt weiter, der ruft dich morgen Vormittag an.“

Nächster Tag, Telefon klingelt, der Arzt vom terveyskeskus ist dran. Frau erklärt ihm nochmal ihr Ansinnen, auch er findet das eine gute Idee und sagt: „Ich schreibe dir ein Rezept und faxe das in die Apotheke. In welche Apotheke möchtest du denn gehen? Heute Nachmittag kannst du dir den Impfstoff abholen, und dann machst du einen Termin mit der Schwester, die gibt dir dann die Impfung. Rufst du einfach die gleiche Nummer wie gestern wieder an.“

Frau geht in die Apotheke. „Ich sollte da einen Windpockenimpfstoff abholen. Ist das Rezept schon angekommen?“ „Nee,“ sagt die Apothekerin, „aber von welchem terveyskeskus und welchem Arzt sollte es denn kommen? Dann ruf’ ich gleich mal an und frage.“ Zehn Minuten später ist das Fax da, frau bekommt gegen die Zahlung von *flöt* 70 Euro den Impfstoff ausgehändigt.

Leider hat frau gerade ziemlich schlimme flunssa. Der Impfstoff wandert in den heimischen Kühlschrank, der Anruf im terveyskeskus wird bis auf weiteres verschoben.

Eine Woche später muss frau mit ihrem Baby in die Kinder-neuvola. Frau ist mittlerweile wieder einigermassen gesund und denkt sich, hinterher, da könnte ich ja gleich noch ins terveyskeskus gehen. Vielleicht hat eine der Schwestern gleich Zeit und kann mir die Impfung gleich geben, ich nehm’ den Impfstoff mal vorsichtshalber mit. Frau geht mit dem Baby in die neuvola, und weil das Baby dort auch eine Impfung bekommt – allerdings eine andere – kommt frau eine Idee. „Ich will mich auch impfen lassen,“ sagt frau zur neuovolatäti, „könntest du MIR die Impfung auch geben?“ „Kann ich,“ sagt die neuovolatäti, aber du müsstest erst noch zur Apotheke und…“ „Hab’ ich alles schon gemacht,“, unterbricht frau, „ich habe den Impfstoff sogar dabei.“ „Ja, dann,“ sagt die neuovolatäti, „dann machen wir das doch gleich!“

Frau überreicht Impfstoff und Rezept. Der neuovolatäti fällt auf, dass auf dem Beipackzettel steht, eine Auffrischung müsse nach drei Monaten erfolgen, auf dem Rezept allerdings, nach sechs Wochen. (Frau wird schmerzlich daran erinnert, dass dann noch einmal 70 Euro fällig sind.) „Wer hat dir das Rezept geschrieben?“, fragt die neuovolatäti. Frau gibt Auskunft. „Ach, den treffe ich ja morgen sowieso. Da frage ich, und du kannst dann anrufen, ich sag’ dir dann, was der Arzt gesagt hat.“ Frau bekommt die Impfung und schreibt sich auf: Morgen zur Telefonsprechstunde zwischen 12 und 13 Uhr unbedingt in der Kinder-neuovola anrufen!

Nächster Tag. Das Telefon klingelt. „Hier ist Marianne aus der neuvola!“ „Oh“, sagt frau, „das ist ja nett!“ Frau bekommt erklärt, nach frühestens sechs Wochen und spätestens drei Monaten müsse die Auffrischung erfolgen. „Da kannst du dann kommen, wenn es dir am besten passt, und du kannst entweder im terveyskeskus anrufen oder bei mir und einen Termin machen. Wie du willst. Geht’s dir gut? Irgendwelche Nebenwirkungen?“ „Nö, alles bestens, nur das mit dem linken Arm war blöd, das machen wir nächstes Mal anders.“ „Ja, machen wir!“, lacht die neuovolatäti.

„Und danke für den Anruf!“, sagt frau. :-)

7 Kommentare zu “Im Land der Telefone

  1. ich musste mich auch gegen Windpocken impfen lassen, schreibt meine Ausbildungsstelle vor. kostet auch 70 Euro, übernimmt aber die Krankenkasse.
    worüber ich aber gestolpert ist, dass die Impfe für die NÄCHSTE Schwangerschaft ist. moment denkt sich der Käfer und fragt lieber noch mal nach: nächste Schwangerschaft? ist da etwa was im Busch ähm Ofen Frau Mäusemama?

  2. und das alles auf finnisch :) ?

    • Nicht alles, aber manches. Theoretisch könnte ich das alles auf finnisch klären, aber es gibt so Leute, zum Beispiel die beiden neuvolatätis, die reden mit mir schon immer Englisch. Und wenn sich das einmal so eingespielt hat, dann ist es schwer, die Sprache zu wechseln.

      (Noch dazu, wo Englisch nun mal immer noch wesentlich leichter ist als Finnisch. Und am Telefon sowieso.)

  3. Und ich hasse diese Herumtelefoniererei immer, für alles und überall… als visueller Mensch fällt es mir total schwer, Dinge am Telefon zu verstehen und zu behalten und dann erst auf finnisch… *aarggh* Das heisst, ich verstehe schon, was die sagen, aber das verarbeiten klappt ganz schlecht und es ist auch so unpersönlich…. Naja, man gewöhnt sich an alles. Ohne Telefon bzw. Handy ist man in Fin aber kein Mensch *gacker*

    • Wie gesagt, ich telefoniere auch nicht gerne, und es wäre mir sehr viel lieber, wenn diese Dinge alle ein wenig einfacher wären. (Also dass ich z.B. einfach zum Arzt gehen könnte, er mich beraten würde, er den Impfstoff gleich vorrätig hätte und mich sofort impfen würde.) Aber da es nun mal so ist, bin ich heilfroh, dass es per Telefon geht. Stell dir vor, ich hätte da überall persönlich antanzen müssen…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s