Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Aus dem Gröbsten raus (I)

Hinterlasse einen Kommentar

Sonntagabend. Die Mäusekinder schlafen seit zwei Stunden, als das Mäusekleinkind schreiend erwacht. Und sich so gar nicht beruhigen lässt. Bisher mussten wir immer raten, was sie denn haben könnte. „Papa gibt dir Nasentropfen.“ „Nich’ Nasentropfen! Mäusekleinkind hat Zahnschmerzen!“ Naja, an Zahnschmerzen glauben wir nicht wirklich, aber es könnten durchaus die Mandeln oder die Ohren sein. Fieberzäpfchen, Nasentropfen (trotzdem), Streicheln, zurück ins Bett. Mäusekleinkind schläft die ganze Nacht. „Tut dir jetzt immer noch was weh?“ „Ja, die Ohr tut noch bissel weh.“

Aha. Das erste Mal, dass wir nicht raten mussten. Und dass wir die Diagnose schon vor dem Arzt wussten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s