Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Nur für reiche Doktoren

8 Kommentare

Letzte Woche war ein dicker Brief für mich im Briefkasten, mit einer Einladung zur offiziellen Promotionsfeier der Uni Turku. Diese findet jedes Jahr im Mai statt, und daran teilnehmen können alle, die bis zum Februar des Jahres promoviert haben und vorher noch nicht daran teilgenommen haben. (Ich könnte also theoretisch auch noch nächstes Jahr oder übernächstes oder in zehn Jahren.)

Beigelegt war das Programm (Donnerstag: Probe im Konzerthaus, anschliessend Dinner und Tanz; Samstag: Promotionsfeier im Konzerthaus, Prozession zum Dom, dort Gottesdienst, abends Dinner und Tanz; Sonntag: Segelausflug nach Naantali, Mittagessen im besten Restaurant am Platz), ein Anmeldeformular, eine Kleiderordnung (einzeln aufgeschlüsselt für „Doktor, weiblich“, „Doktor, männlich“, „Partner des Doktors, weiblich“, „Partner des Doktors, männlich“ und „anderer geladener Gast, männlich“, „anderer geladener Gast, weiblich“) sowie Anweisungen für die Bestellung des Doktorhutes und des Doktordegens, beide für die Feier unabdingbar. Ach ja, und die Preisliste: 250 € pro Person für die Veranstaltungen. 275 € für den Degen. Der Preis für den Hut variiert je nach Hutfabrik zwischen 495 und 650 €. (Dabei hab’ ich ja schon einen! ;-) ) Mal davon abgesehen, dass die geforderten Kleider für mich und der Frack für den Ähämann ja auch nicht schon bei uns im Kleiderschrank hängen.

Dazu fällt mir eigentlich nur ein, Else Buschheuer, deren New-York-Tagebücher ich letztens alle mal wieder gelesen habe, zu zitieren:

Bin ich Jesus?! Wächst mir Gras aus den Taschen?!

8 Kommentare zu “Nur für reiche Doktoren

  1. In 10 Jahren hört sich doch gut an ;-)

  2. Äh ja.. ich wär auch dafür: 10 Jahre hört sich prima an…

  3. Und die Finnen gehen da ALLE hin!

    Gibts das bei euch auch für die Diplomierten? Bei uns ist die Veranstaltung alle 4 Jahre für alle und die Diplomierten tragen statt albernen Hut und Degen einen Lorbeerkranz, den sie sich selber aus aus Griechenland importierten, frischen Zweigen basteln… (die übrig gebliebenen und abgebröselten Lorbeerblätter gehen, so sagt man, an die Mensen).

  4. Ich glaube allerdings, dass man als Ökologe sich den Spass auch 10 Jahre nach der Promotion noch nicht leisten kann… ;-)

  5. Ja, nur für die reiche! Wenn ich im 2002 promovierte und meiner damaliger Professor fragte mich warum ich nicht im Promotion teilnehme? Ich sagte dass ich nicht solche Geld habe. Danach er, dass es kostet nur eine Auslandreise. Hoh hoijaa, ich hatte kein Geld für solche Auslandreise. Es gibt Leute die gar nicht in unseren Wirklichkeit leben! (entsh. aber ich will auch ab und zu Deutsch schreiben – und reden)

  6. Helena, olisin iloinen jos puhuisin (ja kirjoittaisin!) suomea niin hyvin kuin sinä saksaa!!!

  7. Danke Karen, du hast meinen Abend gerettet! Ich müss auch anerkennen dass ich einige Jahre Deutsch studiert habe. Sinähän kirjoitat hyvin suomea ja varmaan puhutkin – en ole juuri kuullut sitä.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s