Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Drei

Ein Kommentar

Gross, so gross ist der kleine Kerl! Und schaut mit noch grösseren Augen in die Welt. Immerzu. Schlafen tagsüber ist out. Aber müde ist er leider trotzdem… *seufz*

Seit gestern geht das Mäusekleinkind wieder bis nach dem Mittagsschlaf in den Kindergarten, und ich habe angefangen, meine Spaziergänge wieder aufzunehmen. Seit es im Tuch oder in der Trage nur noch Gebrüll gibt, weil er offensichtlich denkt, sobald er da reingesetzt wird, muss er schlafen, habe ich beschlossen, dass wir ihm da irgendwie etwas Falsches vermitteln. Also, geschlafen wird ab sofort im Wagen. Irgendwann dann draussen im stehenden Wagen. Und irgendwann dann im Bett. Das wird schon. Die grosse Schwester hat das auch gelernt. (Frage aber bitte keiner, wie alt sie da war…)
Getragen wird, wenn das Einschlafen gar nicht anders geht. Und vor allem, wenn wir unterwegs sein wollen, wenn das Mäusebaby wach ist. Damit es besser sehen kann. Wache Kinder, die gern rumgucken wollen, müssen nicht im Kinderwagen liegen!

Am liebsten ist er unter Leuten. Wenn wir irgendwo zu Besuch sind, dann kann er auch mal stundenlang vergessen, dass er müde ist.

Und die Nächte sind dank des Nicht-Schlafens tagsüber richtig lang geworden. Zwar möchte er gern noch ein bis drei Mal nachts gefüttert werden, aber um fünf musste ich *aufholzklopf* schon lange nicht mehr aufstehen.

Und wenn er mich früh mit dem breitesten Lächeln der Welt anguckt und gluckst, dann bin ich auch bereit für einen weiteren Tag, an dem ich dem protestierenden kleinen Wesen beibringen muss, dass ab und zu ein bisschen Schlaf auch sein muss.

Ein Kommentar zu “Drei

  1. Was für blaue Augen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s