Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Finnischer Frühling

Hinterlasse einen Kommentar

Ganz, ganz langsam wird es wärmer. Die Sonne scheint, und immer noch sind überall Kehr-, Saug- und Spülmaschinen (ähm, solche, die die Strasse spülen…) lautstark im Einsatz.

Dieses Jahr sind zum ersten Mal die Narzissen, die hier immer zu Ostern für drin im Topf verkauft werden, auch draussen wiedergekommen.

(Die vom vorletzten Jahr sind erfroren, als dann letzten Frühling doch noch mal eine Frostnacht kam. Diesmal haben wir sie rechtzeitig mit Zeitung und altem Reisig abgedeckt – und obwohl ich nicht viel Hoffnung hatte, dass das bei -10 Grad noch irgendwas retten könnte, blühen sie jetzt. Zwar sehr klein, aber immerhin. Ich träume ja von einer Wiese ganz voller Frühblüher…)

Ausserdem konnten wir am Wochenende die erste Biene beim Honigsammeln im letzten noch blühenden Krokus beobachten. DIE Sensation fürs Mäusekleinkind, denn immer wenn wir in den Garten gehen, geht sie jetzt zuerst zum Krokus und erklärt: „Hier Biene summsumm! Fonig!“:-)

Mehr ist noch nicht.

Doch – HELL ist es! So hell, dass sich das Mäusekleinkind seit langer Zeit wieder sehr, sehr schwer getan hat mit dem Einschlafen abends und nicht vor halb zehn, wenn es dann doch langsam anfängt, ein wenig dunkler zu werden, eingeschlafen ist. (Und natürlich früh zur üblichen Zeit aufgewacht ist.) Also sind wir gestern Abend schnell zum Bauhaus gefahren und haben ein Verdunkelungsrollo gekauft, das der Ähämann gleich noch angebracht hat – und siehe da, das Mäusekleinkind war innerhalb einer Viertelstunde eingeschlafen, und zwar eine ganze Stunde eher! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s