Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

kolmetoista

Ein Kommentar

Vielleicht sollten wir nur einfach lange genug an der Bushaltestelle am Dom stehen und die vorbeifahrenden Autos angucken. So hab’ ich die Zwei entdeckt, und am Sonntagabend nun die Dreizehn. So ein rotes, tiefergelegtes Cabrio mit fetten Reifen und so komischen grossen, runden Rücklichtern, das mich sehr an ein Auto auf einem Kinderkarussell erinnert hat…

[yksi… kaksi… kolme]

Ein Kommentar zu “kolmetoista

  1. Pingback: yhdeksänkymmentäseitsemän « Suomalainen Päiväkirja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s