Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Schon wieder PISA…

Hinterlasse einen Kommentar

Die ”Zeit” hat den ungefähr 183. Artikel zur PISA-Studie veröffentlicht. *stöhn* Wieder sucht jemand nach Gründen, warum Finnland so gut abgeschnitten hat und Deutschland so schlecht. Wieder sucht jemand das Patentrezept, nach dem man ab sofort deutsche Schüler unterrichtet, und schwupps, den nächsten PISA-Test gewinnt Deutschland.

So geht das nicht, Leute! Wenn ihr mich fragt – nur fragt mich ja keiner, weswegen ich hier meinen Senf dazugeben muss – liegen die Unterschiede viel tiefer, fängt das mit dem Lernen schon viel eher an als in der Schule. Dass Eltern schon ihre kleinsten Kinder ernst nehmen, mit ihnen reden, ihre Fragen beantworten, das natürliche Interesse der Kinder fördern statt genervt zu schweigen. Viel mag einfach an der finnischen Mentalität liegen. Am Umfeld. An der Einstellung zu Kindern. Was weiss ich.

Der Artikel ist mir ausserdem zu pathetisch – nicht, weil es so schwierig ist, eine Schule in Finnland zu bauen, sind die Schulen so gut. Man muss schliesslich auch ”Schnee und Eis besiegen”, wenn man eine Strasse bauen will, ein Krankenhaus, einen Pub, eine Mc-Donalds-Filiale. Und es wird ständig irgendwas gebaut in Finnland. Allerdings im Sommer.
Und er ist mir zu sehr aus (west)deutscher Sicht geschrieben – nur weil beide Eltern arbeiten, sind die armen Kinder vernachlässigt und die gesamte Erziehung wird auf die Schule abgewälzt?

Aber dass die ”Zeit” öfter mal schlechte und schlecht recherchierte Artikel, zumindest wenn es um Finnland geht, veröffentlicht, haben ja auch schon Andere festgestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s