Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Kaum zu glauben

Hinterlasse einen Kommentar

Das Mäusebabymädchen ist 8 Monate alt!

In einem Monat müsste sie schon in den Kindergarten gehen! Da es aber wenig Sinn macht, eine Eingewöhnungszeit im Kindergarten VOR den Weihnachtsfeiertagen zu machen, habe ich beschlossen, erst ab Februar wieder arbeiten zu gehen. Und überhaupt, sie ist ja noch soooo klein… *seufz* Andererseits gehen wir seit ein paar Wochen in eine kleine, privat organisierte deutsche Krabbelgruppe (naja, ”Gruppe” – drei Mütter und drei Babys eben, von denen das Mäusebabymädchen das jüngste ist) – und sie findet es so toll! Während sie sonst vormittags immer ein bisschen ningelig und gelangweilt ist und meist auch noch ihren Vormittagsschlaf braucht, ist an Krabbelgruppenvormittagen an schlafen nicht zu denken. Da ist ja alles so spannend! Das viele unbekannte Spielzeug! Die anderen Kinder! Und wenn ich sie da so sehe, dann ist mir bei der Vorstellung, sie bald in einen Kindergarten zu geben, schon viel weniger bange.

Schlafen klappt inzwischen ganz gut. Eine reichliche Stunde vormittags, eine reichliche Stunde nachmittags. Zehn Stunden nachts. Danach hat sie sich meist in ihrem Bett in eine Ecke gearbeitet und muss von mir gerettet werden. Danach schläft sie nochmal ein, zwei Stündchen bei Mama im Bett.

Essen immer noch wenig. Das Mäusemädchen hat eben einen echten Mäusemagen. Immerhin hat sie in acht Monaten endlich geschafft, ihr Geburtsgewicht zu verdoppeln. Tolle Leistung, oder?!

Zähne noch keine. Sitzen fast. Krabbeln fast. Und jeden Tag wird sie süsser! :-)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s