Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Wahlabend auf Finnisch

Hinterlasse einen Kommentar

Gewonnen!

Gestern haben wir die Wahlergebnisse nicht wieder verpasst. Selbst der liebste Ähämann war bereit, die Harry-Potter-DVD alle 20 Minuten anzuhalten um auf YLE 1 umzuschalten und Wahlergebnisse zu gucken. Die letzte (und auch die vorletzte) Wahl in Deutschland noch ganz deutlich in Erinnerung habend, haben wir uns nicht nur über den Ausgang der Wahl gefreut, sondern vor allem über den Ablauf des Wahlabends. Die Grosse-Töne-Spuckerei, das „Wir sind die Sieger“-Verkünden schon nach den ersten Hochrechnungen (und zwar sinnigerweise von beiden Seiten!) hatten wir noch deutlich vor Augen, und waren gestern ganz hin und weg davon, zu sehen, wie bescheiden sich die Kandidaten und sämtliche andere Interviewten äusserten, und wie höflich und respektvoll sie miteinander umgingen.

20:00 Uhr, nach Schliessung der Wahllokale, standen beide Kandidaten nebeneinander im YLE-Studio und wurden sofort nach Verkündigung der Ergebnisse der Vorwahl (in Finnland gibt es keine Briefwahl, dafür kann man in der Woche vorher schon in Bibliotheken und auf Postämtern seine Stimme abgeben – und das Ergebnis dieser Vorwahl liegt dann schon vor, wenn die Wahllokale gerade erst geschlossen haben) interviewt. Tarja lag zu dem Zeitpunkt bei 53,9 %, Sauli bei 46,1%. Tarja äusserte sich vorsichtig – sie möchte jetzt noch keinen Kommentar dazu abgeben, es könne sich noch so viel ändern, bis die Stimmen des eigentlichen Wahltags ausgezählt wären. Es war schon fast rührend, wie die beiden nebeneinander standen und angespannt auf die neuesten Zahlen warteten. Ohne sich anzugiften. Ohne auszuwerten, warum das Volk wohl so und nicht anders entschieden hat. Ohne ein letztes Mal auf ihrem Wahlprogramm rumzureiten.
Das Ganze dauerte gar nicht lange. Kein Warten auf Überhangmandate, Briefwahlstimmen und unklare Wahlkreise. Wenn alle Wahllokale ihre Stimmen ausgezählt und gemeldet haben, steht das Ergebnis fest. Gleichzeitig mit den aktuellsten Zahlen wurde auch immer eingeblendet, wieviel Prozent der Stimmen inzwischen ausgezählt sind. Nach 40 min äusserte der YLE-Moderator den vorsichtigen Satz: „Das Ergebnis fängt jetzt an, relativ sicher zu sein.“ Fast gleichzeitig hatte Sauli auch schon Tarja seine Hand entgegengestreckt und ihr zum Wahlsieg gratuliert. Beide äusserten ihre Freude und ihre Enttäuschung vorsichtig und bescheiden. Ganz ohne Polemik.

Wow. Wenn Politiker so auftreten können, dann wäre ich auch bereit, mich mit dem, den ich eigentlich nicht wollte, abzufinden. Zumindest würde es nicht ganz so schwer fallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s