Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

.

Hinterlasse einen Kommentar

Heute waren wir das dritte Mal innerhalb einer Woche eisbaden. Letzten Sonntag, am Dienstag schon wieder, und heute auch. Es ist das derzeit einzigste und schönste Wintervergnügen in Turku – zum Skifahren reicht der Schnee nicht, zum Schlittschuhlaufen auf kleinen Sportplätzen haben wir nach der Eisbahn auf dem Jyväsjärvi keine Lust mehr, und mit Rodelbergen ist es hier in der flachen Gegend nicht so toll.
Aber jetzt, wo endlich das Meer zugefroren ist und man nach der Sauna dampfend in ein wirkliches Eisloch steigen kann, und danach noch ein paar Minuten, heissen Saft trinkend, im Badeanzug ein erstes Sonnenbad nehmen kann, das tatsächlich schon ein wenig wärmt… wunderbar!

Nur kann ich mir gerade schwer vorstellen, dass in zwei Monaten der Schnee geschmolzen, das Eis vom Meer verschwunden und die Bäume grün geworden sein sollen. Aber wird wohl so sein, wie noch jedes Jahr… und dieses Jahr wollen wir es doch schwer hoffen!!! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s