Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bin gerade von einem potentiellen Feldassistenten für den Sommer vom Kaffeetrinken abgehalten worden, obwohl ich mich so auf Villes Abschiedstorte gefreut hatte! Aber ich konnt’ den Kerl ja schlecht wegschicken, und als er ging, war die ganze Torte alle. Dafür kann er ja nichts, aber postitiv hat es meine Meinung über ihn auch nicht gerade beeinflusst. Manche Leute haben Vorstellungen…! *pfffff* Nee, sympathisch ist der mir nicht. Das Schlimmste ist, dass wir dieses Jahr nicht gerade die Riesenauswahl haben, bisher sind genau zwei Bewerbungen bei uns eingegangen. Und William hat mir für diesen Sommer abgesagt, weil er ein dreimonatiges Genetikpraktikum in Schweden machen will. (Der wird sich noch umgucken, der Herr Vogelgucker, drei Monate lang eingesperrt in einem Labor!) Ich brauch’ aber jemanden, mit dem ich mich gut verstehe – weil wir drei Monate lang zusammenarbeiten müssen, aufeinander angewiesen sind, uns nicht aus dem Weg gehen können. Und jemanden, auf den ich mich hundertprozentig verlassen kann – bei dem ich sicher sein kann, dass er uns auch in Sturm und Nebel sicher nach Hause bringt, dass er kein unnötiges Risiko eingeht, dass er sich verantwortlich fühlt. (Als ich letzten Sommer das zweite Mal ins Wasser gefallen bin, war William glaub’ ich mehr geschockt als ich. Ich bin an Land geschwommen, hab’ meine trockenen Ersatzklamotten angezogen, und gut war’s. William hat sich noch den ganzen Tag lang entschuldigt, es wäre sein Fehler gewesen (Quatsch! Ich hab’ den Stein auch nicht gesehen, dabei stand ich schon sprungbereit vorn im Boot.) und er wäre doch verantwortlich für mich. Und ich werd’s ihm nie vergessen, wie er mich im Nebel nach Kasnäs gefahren hat, damit Vidal mich dort abholen konnte und wir am nächsten Tag unseren Flug geschafft haben, obwohl es vernünftiger gewesen wäre, eine Nacht in Vänö zu bleiben und auf besseres Wetter zu warten.) Und wenn ich dann noch jemanden kriegen könnte, der auch selbst ein bisschen mitdenkt und nicht nur macht, was ich ihm auftrage, das wäre dann schon fast zu viel des Guten!
Bitte, Leute, gibt’s denn ausser den zwei Hanseln wirklich niemanden?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s