Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

.

Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Woche in Jyväskylä, auf dem Meeting der Graduate School bin ich ja mehrfach beschuldigt worden, das Turkuer Mistwetter dorthin mitgebracht zu haben. Also bitte – ich hatte ja auch gehofft, dass man in Mittelfinnland schon skifahren und auf dem See schlittschuhlaufen könne! (Konnte man auch, letztes Wochenende, BEVOR ich kam!) Deswegen hatte ich ja auch meine Schlittschuhe im Gepäck, und Vidal wollte am Freitag mit unseren Skiern nachkommen. Und dass es dann die ganze Zeit regnet, der See fast wieder auftaut und es auf den Strassen und Wegen so unerträglich glatt ist wie sonst eigentlich nur im Turkuer Winter, daran soll ich schuld sein?!
Ha! Und wieso fängt es dann sofort an zu schneien (in Turku, wohlgemerkt, nicht in Jyväskylä!), sobald ich wieder zurück in Turku bin? Juhuu, jetzt sieht es endlich wieder aus wie Weihnachten! :-)

Bei uns zu Hause herrscht trotz Weihnachtsstimmung Heulen und Zähneklappern. Vor allem Zähneklappern. Unser Weihnachtsgast Kekkonen, den wir aus Jyväskylä mitgebracht haben, wird von den zwei Schwarzen nicht ganz so herzlich aufgenommen, wie es sich eigentlich gehören würde. Ronkainen und Kekkonen verbringen ihre Zeit damit, sich zähnewetzend und hinternschaukelnd gegenüberzustehen um endlich klarzustellen, wer das Sagen haben darf, und Vatanen flüchtet, sobald das Zähneklappern einsetzt. Na dann, friedliche Weihnachten…!!!
(Gestern lagen sie jedoch den ganzen Nachmittag alle drei friedlich vereint im Käfig der Schwarzen. :-) )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s