Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

Kurz vor Mittsommer…

Hinterlasse einen Kommentar

Halb zwei aus Vernunftgründen ins Bett gegangen, obwohl, dieser orange Himmel… schnell noch einen Blick drauf werfen vom Balkon aus… Halb sechs von einer Horde halbstarker Elstern geweckt worden, die sich vor dem Fenster lautstark zeternd um was auch immer stritten. Da sind doch die frisch ausgeflogenen, zerzausten kleinen Meisen und Bachstelzen süss, die gerade piepsend und noch gar nicht ängstlich die ganze Stadt bevölkern! Fenster zu, nochmal rumdrehen. Auf Arbeit ist es noch stiller als schon die letzten zwei Monate. Wer nicht im Feld ist, ist garantiert schon zu seinem mökki aufgebrochen um Juhannus zu feiern. Alle Mensen haben schon geschlossen. Also Pizza zum Mittagessen. Und beschlossen, auch nicht mehr lange zu arbeiten. Nachmittags mit meiner „Einsame-Frauen-Freundschaft“ Nicole (deren Mathematikermann gerade für ein halbes Jahr in der Schweiz arbeitet) Erdbeertorte essen. Es gibt nämlich schon finnische Erdbeeren! Finnische Erdbeeren sind viiieeel aromatischer und nie so verwässert wie deutsche…hmmmmm…! Die Stadt ist ziemlich voll, alle erledigen noch letzte Wege, weil die Geschäfte ab morgen schon geschlossen bzw. stark eingeschränkte Öffnungszeiten haben. Aber ich hab’s noch geschafft, kurz bevor die Bank zumachte (und das ist in Finnland täglich schon 16:30 Uhr!), meine neue Bankkarte abzuholen! Jippiiii! Ab sofort muss ich keine 20€-Scheine mehr in geldbeutelsprengender Menge für J-FI und vor allem das Boot bereithalten! Auf dem Heimweg noch einen grossen Strauss Flieder mitgenommen, nach dem jetzt die ganze Wohnung riecht… hmmmmm… und zu Hause meine neue CD eingelegt. Endlich mal eine A-capella-Band, die Mut zu was Neuem hat und nicht nur im Stil von „Mein kleiner grüner Kaktus“ singt! Aber dass die Finnen feine Musik machen, das wussten wir ja schon… ;-) (Und danke, Pinni, fürs Recherchieren!)
Nun müsste nur das Wetter noch ein bisschen passender werden… nachdem es nun die ganze Woche weiter gestürmt hat, hat es heute auch noch den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet. :-( Morgen fahr’ ich mit dem Bus nach Hanko, um Vidal, der mit J-FI und noch allerhand Krempel aus Jena kommt, von der Fähre abzuholen, und Sonnabend fahren wir nach Jyväskylä zu meiner hostfamily ins Sommerhaus, um richtig finnisch Juhannus zu feiern. Und wenn es den ganzen Tag regnen sollte – ich werde trotzdem den ganzen Tag in der Sauna und im See verbringen! So! ;-) HAUSKAA JUHANNUSTA!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s